SIM Card

SIM Karte Laos ► Alles über Anbieter, Preise & Netzabdeckung

Wie in eigentlich jedem Land in Südostasien ist es auch in Laos für Traveller kinderleicht, an eine SIM Card für euren Aufenthalt in Laos zu kommen. Es gibt auch hier verschiedene Anbieter – ich habe mich für Laotel entschieden. Preise und Netzabdeckung nehmen sich aber offenbar bei allen Anbietern nicht viel. Das Netz ist in den größeren Städten und im Süden recht gut, in den Bergen von Nordlaos dagegen gibt es klare Lücken in der Netzabdeckung – und das unabhängig vom Anbieter. In diesem Artikel erfahrt ihr alles über eure SIM Karte Laos.

Brauche ich eine Laos SIM Karte?

Ob ihr wirklich eine SIM Karte Laos benötigt, hängt von ein paar Faktoren ab. Insbesondere natürlich von der Reisedauer, aber auch wo ihr euch wie lange aufhaltet und ob ihr bei euren Ausflügen auf Internet angewiesen seid. Wenn ihr vorhabt, in den Orten, die ihr in Laos besuchen werdet, ein bisschen auf eigene Faust die Gegend zu erkunden, kann es nützlich sein, Google Maps nach dem Weg zu fragen oder Google Translate nach der Übersetzung. Auch auf einer achtstündigen Busfahrt möchtet ihr vielleicht euer Glück versuchen und eure Mails checken (Busfahrt in Laos – Verbindungen und Preise).

Insofern werden die allermeisten vermutlich eine SIM Karte in Laos benötigen. Roaming mit einer deutschen SIM Karte kommt dagegen aufgrund der ausufernden Kosten kaum in Frage. Angesichts der geringen Kosten für Mobiles Internet in Laos würde das auch herzlich wenig Sinn ergeben.

Allerdings dürft ihr in Laos keine Wunder vom mobilen Internet erwarten. Anders als im Nachbarland Thailand, das inzwischen eine gut ausgebaute 5G- Infrastruktur hat, könnt ihr in Laos in weiten Teilen des Landes froh sein, wenn ihr einigermaßen stabiles 3G habt. Insbesondere in den hügeligen nördlichen Provinzen seid ihr teilweise komplett vom Internet abgeschnitten. In den größeren Städten dagegen könnt ihr mit einigermaßen zuverlässigem Netz rechnen, das allerdings keine Geschwindigkeitsrekorde bricht. Streaming könnt ihr in Laos vergessen.

In den Grenzregionen zu Thailand – insbesondere in der Hauptstadt Vientiane in Flussnähe – kann es passieren, dass sich euer Handy ins thailändische Mobilnetz einbuchen will. Ich weiß gar nicht, ob laotische SIM Karten Roaming- fähig sind, aber meine deutsche SIM Karte im zweiten Slot wollte sich ein ums andere Mal in Thailand anmelden, wenn die Laos SIM Karte wieder mal kein Netz hatte.

Wo bekommt ihr eine SIM Karte Laos?

Die meisten Menschen reisen entweder aus Thailand mit dem Bus von Udon Thani bzw. Nongkhai kommend (Einreise Laos über die Friendship Bridge Nongkhai) oder mit dem Flieger über den Wattay International Airport in Vientiane nach Laos ein. Die Busse aus Thailand kommen in Vientiane am Talat Sao Busbahnhof an und dort gibt es praktischerweise schräg gegenüber auch gleich Shops, wo ihr eure SIM Karte für Laos kaufen könnt. Die Preise sollten ungefähr die gleichen sein wie am Flughafen. Will man euch deutlich mehr abknöpfen, werdet ihr gerade betrogen.

Wer nicht unbedingt direkt bei der Ankunft in Laos eine SIM Karte benötigt, bekommt von allen gängigen – mindestens aber den großen drei – Mobilfunkbetreibern SIM Karten in den offiziellen Shops der Provider, aber auch in Convenience Stores oder in Shopping Malls.

Laos gehörte zu den wenigen Ländern, die es mit der Registrierung eurer SIM Karte nicht ganz so genau genommen haben. Außer in den großen offiziellen Shops der Betreiber, die schon immer einen Reisepass sehen wollten, war es Gang und Gäbe die SIM Karte einfach ohne Registrierung zu kaufen. Dies ist seit 2022 nun anders. Nunmehr wird die Pflicht zur Registrierung eurer SIM Karte Laos sehr viel stärker durchgesetzt. Also habt euren Reisepass zur Hand, wenn ihr eine SIM kaufen geht.

SIM Card am Vientiane Airport kaufen

Am Wattay International Airport in Vientiane gibt es in der kleinen, überschaubaren Ankunfthalle drei kleine Stände mit Sim Cards. Vertreten sind die Provider Unitel, Lao Telecom (Laotel) und TPlus (ehemals Beeline). Wenn ihr nach dem Zoll in die Ankunfthalle kommt, befinden sich diese ganz hinten links in der Ecke und der letzte ist der Stand von Laotel, wo ich mir meine SIM Karte gekauft habe.

Laotel hat als einziger Provider einen speziellen, als Traveller SIM Karte vermarkteten Tarif. Dieser ist teurer als die regulären Mobile Packages, aber wir reden hier von Tarifen im einstelligen Euro- Bereich.

Was kostet eine Laos SIM Karte?

Die regulären SIM Karten für Laos kosten bei allen Providern 10.000 Laotische Kip – kurz LAK (ca. 60 Cent). Bei der Traveller SIM ist die Gebühr für die Karte im Tarif enthalten. Ihr profitiert im Moment übrigens von einem überragenden Wechselkurs. War der LAK über Jahre sehr konstant bei einem Kurs von 1 Euro = 10.000 LAK, so bekommt ihr Ende 2022 schon 18.000 LAK für einen Euro. Damit gehen die Preise nicht nur für die Lebenshaltungskosten sondern auch für Mobiles Internet natürlich noch mal weiter in den Keller.

Mobiles Internet in Laos kostet im Schnitt ungefähr einen Euro pro 1GB Datenvolumen. Das liegt deutlich unter dem weltweiten Schnitt von etwas über drei Euro und auch unter dem Schnitt in Asien von ungefähr 1,30 Euro. Die Pakete kommen mit teilweise schwindelerregenden Datenmengen daher. Das Problem ist am Ende, dass das Netz zu langsam ist, um all die Daten in dem vorgegebenen Zeitraum zu verbrauchen.

Im Vergleich mit seinen Nachbarn hat Laos langsameres Internet als in Thailand, Vietnam und China, aber immerhin schnelleres Internet als Kambodscha und Myanmar.

SIM Karte Laos – Die Anbieter

Wie oben schon angedeutet, gibt es drei große und einen kleineren Mobilfunk- Anbieter in Laos. Die folgende Aufzählung ist bereits nach Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit sortiert.

  • Unitel
  • Lao Telecom (Laotel)
  • TPlus (ehemals Beeline)
  • ETL

Unitel und Lao Telecom haben das schnellste Netz und die beste Netzabdeckung, auch wenn diese in den ländlichen Gegenden auch weiße Flecken hat. TPlus und ETL sind praktisch nur zu gebrauchen, wenn ihr ein Wochenende in Vientiane plant. Unitel hat damit Laotel vom Spitzenplatz verdrängt, den der staatliche Telekommunikationsanbieter viele Jahre innehatte. Fairerweise muss dazu gesagt werden, dass der Staat in der Sozialistischen Volksrepublik Laos Anteile an allen vier Providern hält.

Beste SIM Karte Laos –  Unitel

Wie gesagt, ihr solltet nicht nach den Preisen entscheiden, welche SIM Karte ihr euch kauft, denn alle vier Anbieter sind spottbillig. Ihr solltet euch vielmehr abhängig von Dauer und Reiseroute eures Laos- Aufenthaltes für bessere Netzabdeckung entscheiden. Hier hat Unitel die Nase vorn. Unitel ist auch der einzige Anbieter, der eine halbwegs professionelle Webseite hat. Hier könnt ihr euch auch über die aktuellen Datenpakete informieren. Folgende Pakete stehen für 2023 zur Auswahl:

  • 15GB für 25.000 LAK
  • 30GB für 40.000 LAK
  • 40GB für 65.000 LAK
  • 60GB für 80.000 LAK
  • 80GB für 99.000 LAK

Bei einem Wechselkurs von einem Euro zu 18.000 LAK kostet das größte Paket mit 80GB euch weniger als sechs Euro im Monat. Faktisch reicht aber natürlich ein Paket mit 15GB auch schon aus, denn viel mehr Daten werdet ihr in einem Monat gar nicht durch die langsame Leitung bekommen. Es gibt übrigens noch eine ganze Reihe weiterer Pakete, die ihr euch auf der Unitel- Webseite anschauen könnt. Dazu gibt es auch in Laos an immer mehr Plätzen kostenloses Wifi, so dass ihr oft gar nicht euer eigenes Datenvolumen nutzen müsst.

SIM Karte Laos: Unitel Tarife
Unitel Tarife

SIM Karte Laos – Lao Telecom (Laotel)

Laotel hatte lange die Spitzenposition inne, ist inzwischen – gerade was Netzabdeckung angeht – aber zurückgefallen. Die Webseite von Laotel sieht aus, wie man sich eine sozialistische Behörden- Webseite so vorstellt.

Dort wird auf der englischen Seite nur die Traveller SIM Karte tatsächlich ins Englische übersetzt. Es gibt die folgenden zwei Tarife.

  • 5GB für drei Tage für 15.000 LAK
  • 7GB für 7 Tage für 25.000 LAK

Insbesondere die sehr kurze Gültigkeit macht diese Pakete praktisch nicht nutzbar. Darunter sind in Lao dann noch die folgenden Pakete aufgelistet (mit Google übersetzt):

Wir haben auch Pakete für Sie zur Auswahl, um mehr zu verwenden

  • 5-GB-Paket / 3 Tage / Preis 15.000 Kip / wie man sich anmeldet *118*57# Anruf
  • 15-GB-Paket / 30 Tage / Preis 35.000 Kip / wie man sich bewirbt *118*566# rufen Sie auf
  • 65-GB-Paket / 30 Tage / Preis 65.000 Kip / wie man sich bewirbt *118*565# rufen Sie auf
  • 55-GB-Paket / 30 Tage / Preis 100.000 Kip / wie man sich anmeldet *118*567# Anruf
  • 90-GB-Paket / 30 Tage / Preis 150.000 Kip / wie man sich bewirbt *118*568# rufen Sie auf
  • 150-GB-Paket / 30 Tage / Preis 200.000 Kip / wie man sich bewirbt *118*569# rufen Sie auf

Auch hier gilt das oben schon mehrfach Gesagte. Alle Tarife mit mehr als 15GB werdet ihr im Leben nicht aufbrauchen können.

Ich hätte euch gerne auch noch die Packages von TPLUS vorgestellt, doch deren Webseite ist während der gesamten Bearbeitungsdauer dieses Artikels nicht vollständig geladen. Wenn ihr mal Langeweile habt, schaut doch der langsamsten Webseite der Welt im Hintergrund ein paar Stunden beim Laden zu.

Fazit

Mobiles Internet ist in Laos nicht nur seit dem Verfall des Laotischen Kip gegenüber dem Euro extrem billig. Allerdings müsst ihr dafür mit geringer Geschwindigkeit und Einbußen bei der Netzabdeckung rechnen. Von den vier Providern kommen mit Unitel und Laotel nur zwei ernsthaft in die engere Auswahl. Vor ein paar Jahren habe ich mich noch für Laotel entschieden. Heute empfehle ich euch dagegen Unitel, die mittlerweile das zuverlässigste Netz auch in den ländlicheren Gegenden von Laos haben. Laos SIM Karten von Unitel bekommt ihr am Flughafen Vientiane oder Luang Prabang, in den offiziellen Shops und in jedem größeren Convenience Store. Dort könnt ihr auch Guthaben aufladen.

Letzte Aktualisierung am 5.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn ihr verreist, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr mit einer Auslandskrankenversicherung ausreichend abgesichert seid. Wir stellen euch die drei beliebtesten Langzeit- Auslandskrankenversicherungen für Backpacker vor. Außerdem empfehle ich euch die Lektüre meiner aktualisierten Übersicht zu den besten kostenlosen Reisekreditkarten 2022.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.


 

Wer schreibt denn hier?

Kai hat sich 2015 nach Jahren des Reisens schrittweise aus Deutschland verabschiedet und lebt seitdem die meiste Zeit des Jahres in Asien. In seinem früheren Leben hat er 10 Jahre in der Arbeits- und Sozialrechtsberatung gearbeitet.



Das könnte euch auch interessieren:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert