Round the world- Ticket

Wer eine Weltreise plant, wird möglicherweise auf eines der angebotenen „Round the world“- Tickets der großen Flugallianzen Star Alliance oder One World zurückgreifen. Gemeinsam ist diesen, dass sie ab dem ersten Flug für 365 Tage gültig sind und dass maximal 16 Flüge in dieser Zeit jeweils in eine Richtung gemacht werden dürfen. Die wichtigsten Bedingungen im Einzelnen:

Star Alliance

Die Star Alliance ist die größte Flugallianz mit dem dichtesten Streckennetz auf (fast) allen Kontinenten.

Mit dem RTW- Ticket der Star Alliance müssen mindestens drei und dürfen maximal 16 Flüge in 365 Tagen durchgeführt werden. Dabei ist die Welt in drei Sektoren aufgeteilt: Europa westlich des Urals, Asien/Ozeanien und Nord/Südamerika. Die Reise muss im selben Land enden, in dem man sie begonnen hat und man muss sich – global gesehen – in eine Richtung bewegen, d.h. man darf zwar innerhalb der o.g. Sektoren nach West und Ost fliegen, aber nicht in den vorherigen Sektor zurückfliegen. Insbesondere dürfen Atlantik und Pazifik nur jeweils einmal überquert werden.

Pro Stadt ist nur ein Stopover erlaubt, pro Land maximal drei (mit Ausnahme der USA, in denen fünf Stopovers möglich sind). Es ist auch möglich, Strecken über Land zurückzulegen und den nächsten Flug von einem anderen Ort aus zu buchen; solche Surface- Strecken werden einem allerdings als Flug angerechnet und zu den Meilen hinzugerechnet, nach denen sich der Preis des RTW- Tickets berechnet.

Die gesamte Reiseroute muss vor Beginn der Reise festgelegt werden. Änderungen der Route sind zwar möglich, aber kostenpflichtig – Änderungen der Reisedaten sind hingegen kostenlos, allerdings abhängig von der Verfügbarkeit, da die Plätze in den Flugzeugen für Inhaber von RTW- Tickets kontingentiert sind. Dies kann insbesondere auf den vielfrequentierten „Rennstrecken“ von Weltreisenden zu Problemen führen.

Für die Planung steht einem der Kalkulator „Book and fly“ auf der Webseite der Star Alliance zur Verfügung.

Da inzwischen auf allen Kontinenten ein breites Netz an Billigfliegern existiert, empfehle ich inzwischen,