Langzeit Auslandskrankenversicherung im Vergleich

Welche Langzeit Auslandskrankenversicherung ist die beste? Ich habe in den letzten Jahren die drei populärsten  Auslandskrankenversicherungen auf Weltreise für euch getestet und teile hier meine persönlichen Erfahrungen mit der HanseMerkur, der STA Travel und der Travelsecure.

Langzeit Auslandskrankenversicherung Weltreise

Während eine herkömmliche Auslandskrankenversicherung für den Durchschnittsurlaub schon für wenige Euro im Jahr zu bekommen ist, muss man für eine Langzeit Auslandskrankenversicherung deutlich tiefer in die Tasche greifen. Die Tarife unterscheiden sich unter anderem nach Alter des Versicherten, Dauer der Reise und ob man die USA/Kanada bereisen möchte oder nicht. Die hohen Behandlungskosten in Nordamerika verteuern eine Auslandskrankenversicherung für 12 Monate deutlich.

Erforderlich ist die Auslandskrankenversicherung, weil die gesetzliche Krankenversicherung im außereuropäischen Ausland praktisch keine Leistungen erbringt. Ohne entsprechenden Langzeit Auslandskrankenversicherungsschutz kann der medizinische Notfall während der Weltreise dann schnell zum finanziellen Ruin führen.

Neben dem Alltagsrisiko, das im Ausland natürlich genau so existiert wie daheim, wird man auf Reisen mit dem Risiko von Tropenkrankheiten wie Malaria oder dem ebenso unsympathischen Dengue- Fieber konfrontiert sein. Deshalb würde ich jedem davon abzuraten, hier an der falschen Stelle zu sparen und auf die Langzeit Auslandskrankenversicherung zu verzichten und darauf zu hoffen, dass man – wenn überhaupt – in den ersten sechs Wochen krank wird, in denen die normale Auslandskrankenversicherung (die man z.B. oft bei einer Kreditkarte inklusive hat) nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs auch dann leisten muss, wenn die Reise insgesamt länger als sechs Wochen dauern soll.

Kleiner Tipp: Hat man neben einer Langzeit Auslandskrankenversicherung für die Weltreise, die manchmal mit einer Selbstbeteiligung abgeschlossen wird, um Kosten zu sparen, auch noch eine normale Reise- Auslandskrankenversicherung, z.B. über die Eurowings Kreditkarte Gold, so sollte man bei einem Schadensfall in den ersten sechs Wochen eines Urlaubs prüfen, ob eine der beiden Versicherungen keine Selbstbeteiligung hat und dann den Schaden hierüber regulieren.

Für Menschen unter 60 Jahren muss man bei einer einjährigen Weltreise mit mindestens einem bis ungefähr drei Euro pro Tag für die Langzeit Auslandskrankenversicherung rechnen, je nachdem ob man Nordamerika bereist oder nicht. Die Kosten können sich also auf bis zu eintausend Euro summieren. Achtet auch darauf, dass möglichst keine Selbstbeteiligung vereinbart wird und dass bei vorzeitigem Reiseende zu viel gezahlte Beträge erstattet werden.

Auch solltet ihr schauen, ob kurzzeitige Heimataufenthalte mitversichert sind. Auch erlauben einige Tarife einen Aufenthalt in den USA/Kanada für einige Wochen selbst wenn man den Tarif ohne Nordamerika gewählt hat.

Der Langzeit Auslandskrankenschutz der folgenden drei Versicherungen ist seit Jahren bei einschlägigen Tests immer vorne dabei. Ich habe im Laufe der Jahre alle drei Versicherungen schon abgeschlossen und kann alle drei empfehlen. Je nach Alter und Reiseplänen kann es aber natürlich Unterschiede geben.

Langzeit Auslandskrankenversicherung Test
Langzeit Auslandskrankenversicherungen im Test

Tipp Nr. 1: HanseMerkur Langzeit Auslandskrankenversicherung

Bei der Vielzahl von Tarifen ist es absolut erforderlich, Preise und Leistungen im Internet nach den eigenen Erfordernissen zu vergleichen. Auch die Stiftung Warentest testet immer mal wieder die Anbieter von Auslandsreiseversicherungen. Laut Stiftung Warentest ist man mit der Langzeit Auslandskrankenversicherung der Hanse Merkur bestens abgesichert.

Achtung: Es gibt bei der HanseMerkur eine Vielzahl von Reiseversicherungen mit unterschiedlichen Preisen und Konditionen. Der Tarif, der für Weltreisende interessant ist, ist der so genannte RK365, der mit aktuell 1,15 Euro pro Tag auch immer noch sehr günstig ist.

Diese Langzeit- AKV der HanseMerkur gilt anders als die derzeit sehr beliebte Versicherung der Travelsecure auch für beruflich motivierte Auslandsaufenthalte. Dies kann wichtig sein, wenn ihr bei eurer Gesetzlichen Krankenversicherung in die Anwartschaft wechseln wollt, weil diese streng genommen nur bei beruflichen Auslansaufenthalten abgeschlossen werden kann. Wenn ihr dann eine Urlaubsversicherung der Travelsecure als Nachweis bei der GKV einreicht, könnte das zu Problemen führen.

Update 2020: In Zeiten von Coronakrise ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass die HanseMerkur weder einen Pandemie- Ausschluss noch eine Reisewarnungs- Klausel in ihren Allgemeinen Versicherungsbedingungen hat und daher auch in Pandemiefällen, wie dem aktuellen oder bei Ausspruch einer Reisewarnung leistet. Welche Probleme entstehen, wenn ihr eine Versicherung mit einer dieser Klauseln habt, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen (Auslandskrankenversicherung erlischt nach Reisewarnung)

Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung bis 365 Tage: Die Highlights

  • Erstattung von Kosten für medizinische Behandlungen, Krankenhausaufenthalte und Medikamente im Ausland
  • Erstattung von Kosten für den Krankentransport zur nächsten Klinik und gegebenenfalls medizinisch sinnvoller Rücktransport nach Deutschland
  • Erstattung von Kosten für zahlreiche Zahnbehandlungen
  • Viele Zusatzleistungen, z. B. Anreise von Familienmitgliedern bei längerem Krankenhausaufenthalt
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Versicherung gilt auch ohne USA- Tarif für einen bis zu 14-tägigen USA/Kanada- Aufenthalt, wenn die Gesamtdauer der Reise über 6 Monaten liegt.

Und damit ihr auch beim richtigen Produkt landet, geht ihr am besten über folgenden Link. Ich habe dort meine eigene Versicherung abgeschlossen und der Buchungsvorgang hat keine fünf Minuten gedauert.

Zum Angebot *

Ich war insgesamt drei Mal von 2015  bis Anfang 2018 bei der HanseMerkur im RK365 versichert, hatte in der Zeit ein paar kleinere Schadensfälle, die alle ohne lange Diskussionen umstandslos und schnell beglichen wurden.

Auslandskrankenversicherung- die Testsieger
Auslandskrankenversicherung- die Testsieger

Es gibt übrigens auch eine Auslandskrankenversicherung von der HanseMerkur, die man für bis zu fünf Jahren abschließen kann. Ideal für alle, die schon wissen, dass sie länger als ein Jahr im Ausland sein werden. Auch hier werden Prämien erstattet, wenn man vorzeitig nach Deutschland zurückkehrt. Die Beiträge werden monatlich gezahlt und es gibt einen Basis- Tarif für 59 Euro und einen Profi- Tarif für 89 Euro monatlich. Der entscheidende Vorteil gegenüber anderen längeren Auslandskrankenversicherungen ist, dass hier im Profi- Tarif Vorsorgeuntersuchungen sowie Zahnersatz enthalten sind. Wer also in einem Alter ist, in dem Krebsvorsorge eine Rolle spielt oder bei wem mittelfristig Gebisssanierungen anstehen, für den mag sich dieser Tarif lohnen.

Schön ist zudem, dass bei einer Versicherungsdauer von mehr als einem Jahr auch Heimataufenthalte bis zu 6 Wochen in Deutschland mitversichert sind.

Preislich liegt die Versicherung natürlich über der Einjahresversicherung, einfach weil das Risiko einer Erkrankung natürlich mit der Zeit steigt. Der Basistarif geht allerdings kaum über den üblichen Leistungsumfang einer Langzeit- AKV hinaus.

Anders als bei der Einjahresversicherung hat man zudem eine Selbstbeteiligung von 25 Euro je Versicherungsfall. Hier geht es zur Langfristigen Auslandskrankenversicherung der HanseMerkur bis 5 Jahre.

Zum Angebot *

Tipp 2: Langzeit Auslandskrankenversicherung STA Travel

Mein aktueller Top- Favorit, insbesondere für junge Traveller unter 40!

Wer unter 40 ist und die USA und Kanada auf seiner Weltreise- Liste hat, für den bietet die STA Travel Auslandskrankenversicherung äußerst attraktive Konditionen. Während die Kosten inclusive Nordamerika bei der HanseMerkur auf 3,10 Euro pro Tag ansteigen, ist der STA- Tarif bei einer einjährigen Reise mit knapp 2,10 Euro pro Tag deutlich günstiger. Wenn man 50 Euro Selbstbehalt in Kauf nehmen will, zahlt ihr sogar nur 1,64 Euro pro Tag.

STA Travel Auslandskrankenversicherung: Die Highlights

  • Heimataufenthalt bis zu 6 Wochen sind bei Reisen ab 5 Monaten mitversichert
  • Prämienerstattung bei vorzeitigem Reiseabbruch, Reisedauer bis 5 Jahre flexibel wählbar
  • Versicherung gilt auch ohne USA- Tarif für einen bis zu 14-tägigen USA/Kanada- Aufenthalt, wenn die Gesamtdauer der Reise über 7 Monaten liegt.
  • „Familienversicherungstarife“ auch ohne Heiratsurkunde
  • Kein Ausschluss von Sportarten
  • Arbeiten im Ausland ist mit abgesichert
  • Auf Wunsch niedrigere Prämien bei Selbstbeteiligung

Hier geht es zum Tarifrechner. Einfach Reisedauer, Alter und „mit oder ohne USA/Kanada“ eingeben und schon habt ihr euer Angebot.

Da sich die Angebote der STA Travel an Studierende und junge Reisende wenden, ist der Tarif vor allem für Menschen unter 40 Jahren interessant. Darüber steigt er dann an. Nachdem die STA Travel kürzlich die Tarife deutlich erhöht hat, sind sie jetzt für über 40- Jährige nur noch eingeschränkt interessant. Bei einer Reisedauer von einem Jahr sind es ohne USA/Kanada nunmehr 2,27 Euro pro Tag. Auch mit einer Selbstbeteiligung von 50 Euro je Schadensfall sinkt der Preis nur auf 1,61. Euro. Ich werde die Versicherung nach Auslaufen meiner aktuellen Versicherung dann nicht mehr erneuern.

Ich bin in 2018 erstmals zur STA Travel gewechselt (und das trotz meines „hohen“ Alters). Ich hatte bisher noch keinen Leistungsfall, werde hier aber berichten, wenn es mal soweit ist.

UPDATE: Und da ist es auch schon passiert: Mir ist beim Essen eine Zahnfüllung abgegangen. Nächsten Tag zum Zahnarzt in Thailand, neue Zahnfüllung, einfache Ausführung. Gesamtkosten etwas über 30 Euro. Schadensformular auf der Webseite ausgefüllt und zusammen mit ein paar anderen Unterlagen (Flugticket, Police) an die Allianz gemailt. Es gibt dort Schadensformulare für „Kleinkram“ bis 100 Euro und für ernstere Sachen über 100 Euro. Bis 100 Euro scheint man da jedenfalls bei gelegentlichen Fällen keine Tiefenprüfung vorzunehmen. Jedenfalls wurde mir nach zwei Tagen Regulierung und Überweisung angekündigt. So soll es sein!

Nur drei Wochen nach dem ersten Leistungsfall bin ich dann mit einer Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus, so dass dieses Mal das Schadensformular „über 100 Euro“ ausgefüllt werden musste. Ich hatte mich wegen der kurz aufeinanderfolgenden Schadensfälle schon auf Diskussionen eingestellt, aber es wurde wiederum innerhalb von drei Tagen, nachdem ich die Unterlagen per Mail eingereicht hatte, das Geld überwiesen.

UPDATE zum Update: Also, das hatte ich noch nie: In den letzten zehn Jahren bin ich fast schadensfrei um die Welt gereist und nun hat es mich in sechs Monaten gleich drei Mal erwischt. Kurz vor Weihnachten 2018 mit Dengue- Fieber in Krankenhaus. Zum Glück milder Verlauf und auch hier hat die Versicherung geleistet- wenn auch dieses Mal nach zweiwöchiger Prüfung der Belege. Wäre ich stationär aufgenommen worden, hätte die Allianz aber eine Kostenübernahmeerklärung an das Krankenhaus geschickt, so dass man nicht in Vorkasse treten muss.

Also drei Schadensfälle in sechs Monaten und immer anstandslos gezahlt. Daumen hoch für die STA Travel/Allianz!

Da sich die STA Travel aktuell in Insolvenz befindet, bewerben wir die Versicherung nicht mehr!

Tipp 3: Travelsecure Langzeit Auslandskrankenversicherung

Im letzten Test der Finanztest 04/2017 hat die Auslands- Krankenversicherung der Travel Secure auch sehr gute Noten bekommen. Auch hier gibt es die Versicherung (ohne USA/Kanada) für 1,10 Euro pro Tag.

Mit der Travelsecure Langzeit- Auslandskrankenversicherung ist man auf Urlaubsreisen bis 365 Tage Dauer ohne Selbstbehalt abgesichert. Die Versicherung muss vor Reiseantritt abgeschlossen werden und der Tarif wird taggenau berechnet. Bei vorzeitiger Rückreise bekommt man die zu viel gezahlten Prämien zudem erstattet.

Wenn man nicht beruflich verreist und keinen Nachweis für seine GKV benötigt, ist die Travelsecure ein absolut konkurrenzfähiges Produkt.

Ich hatte in meinem Jahr mit der Travelsecure keinen Schadensfall, so dass ich die wichtige Frage, ob anstandslos reguliert wird, nicht aus eigener Erfahrung beantworten kann. Ein guter Freund von mir hatte 2016 mal einen etwas höheren Schadensfall (über 250 Euro) und konnte auch berichten, dass er das ausgelegte Geld schnell erstattet bekommen hat.

Am besten gleich hier zum Tarifrechner der Travelsecure und gleich online abschließen.

Zum Angebot *

 

Da alle drei genannten Langzeit Auslandskrankenversicherungen zu viel gezahlte Beiträge bei vorzeitiger Beendigung der Reise zurückzahlen, sollte man immer den Versicherungsschutz für das ganze Jahr buchen, auch wenn man nur z.B. neun Monate unterwegs ist.

Zwar kann man die Auslandskrankenversicherung bei den meisten Anbietern auch unterwegs noch verlängern, doch bin ich mir nicht sicher, wie stressfrei das im Einzelfall wirklich ist, wenn man z.B. im Verlauf der Reise schon den einen oder anderen Schadensfall hatte.

Reiserücktritts- und Reiseabbruchsversicherung

Aufgrund der hohen Kosten für ein Round the world- Ticket empfiehlt sich auch der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, die wegen der Dauer der Reise unbedingt auch Leistung bei erforderlichem Reiseabbruch einschließen sollte.

Grundsätzlich sind die meisten Reiserücktrittsversicherungen auf Pauschalurlaube zugeschnitten, bei denen die entstandenen Kosten klar definiert sind und der Restwert einer Reise bei Abbruch entsprechend leicht zu berechnen ist. Bei einer individuellen Reise, bei denen man sich die Komponenten Transport, Unterkunft und Verpflegung selbst zusammenstellt, ist das naturgemäß schwieriger. In der Regel wird man auf einer Weltreise daher nur das Flugticket versichern.

Die Versicherungen leisten nur, wenn die Reise aus einem schwerwiegenden Grund nicht angetreten werden kann oder abgebrochen werden muss. Schwerwiegende Gründe sind dabei schwere Erkrankung der versicherten Person oder eines engen Familienangehörigen. Die Leistungen sind üblicherweise ausgeschlossen, wenn die Erkrankung bekannt war und man in den letzten sechs Monaten vor der Reise (aber nach Vertragsabschluss) deswegen bereits behandelt wurde. Wer also nach einem Herzinfarkt noch schnell versucht, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, wird mutmaßlich Probleme bekommen. Bei Nichtantritt übernimmt die Versicherung die Stornokosten, bei Reiseabbruch i.d.R. den Restwert sowie die zusätzlichen Kosten durch Flugumbuchungen etc.

Die Kosten einer Reiserücktrittsversicherung richten sich nach den Kosten der versicherten Reise. Bei manchen Kreditkarten sind übrigens Reiseversicherungspakete inclusive, die im Schadensfall leisten, wenn die Reise mit der Kreditkarte bezahlt wurde.

Es ist dringend zu empfehlen, sich die Versicherungsbedingungen vor Vertragsabschluss genau anzuschauen und auch nachzufragen, welche Leistungen die Versicherung in dem konkreten Fall einer langen individuellen Weltreise erbringt.

Für Studenten und Menschen, die Au pair machen wollen, ist die STA Travel Reiserücktrittsversicherung attraktiv. Kosten und Leistungen dieser Versicherung findet ihr in diesem Merkblatt STA Travel Reiserücktrittsversicherung.

American Express Platinum Reiseversicherungen

Ich habe mich ja schon häufiger als Fan der American Express Platinum Kreditkarte geoutet, mit der man mit jedem ausgegebenen Euro Bonuspunkte sammelt, mit denen man Prämienflüge in der Business oder sogar in der First Class buchen kann.

Daneben hat die American Express Platinum aber auch noch ein umfangreiches Reiseversicherungspaket inklusive, das sich sehen lassen kann. So sind insgesamt 13 (!) Reiseversicherungen inklusive, z.B. eine Auslandskrankenversicherung, die Auslandsaufenthalte bis 120 Tage absichert; insgesamt könnt ihr pro Jahr bis zu 240 Tage im Ausland sein und seid weltweit abgesichert. So könntet ihr z.B. eine kleine Weltreise machen, für die ihr keine Langzeit AKV benötigt und viel Geld spart: Ihr fliegt für 4 Monate in die USA/Kanada und Südamerika, fliegt zurück nach Deutschland und weiter Richtung Asien/Ozeanien, wo ihr euch noch mal 4 Monate austoben könnt.

Die AMEX Platinum Versicherungen gelten übrigens nicht nur für euch sondern auch für eure Familie. Da ihr in eurer AMEX Platinum auch noch fünf kostenlose Zusatzkarten inklusive habt, die ihr an Freunde und andere Mitreisende verteilen könnt und die dann alle ebenfalls den Platinum Versicherungsschutz haben, ist hier richtig Sparpotential.

Einre Reiserücktritts- und Abbruchversicherung ist ebenfalls genauso im Paket enthalten wie eine Mietwagen- Vollkaskoversicherung. Hier habe ich alle AMEX Platinum Versicherungen mal in einer Übersicht vorgestellt.

7 Gründe, warum die American Express Platinum die perfekte Kreditkarte für Weltreisende ist, habe ich hier mal zusammen gefasst.

Aktuell gibt es die American Express Platinum mit einem Willkommensbonus von sagenhaften 75.000 Punkten (bei einem Mindestumsatz von 6000 Euro in den ersten sechs Monaten), mit denen ihr z.B. schon einen Business Class Flug hin und zurück nach Doha in der laut Skytrax besten Business Class der Welt buchen könnt. Damit allein habt ihr den Jahrespreis von 660 Euro schon wieder drin.

Zum Angebot *

Die 75.000 Bonuspunkte gibt es nur über diesen Link. Wenn ihr direkt bei americanexpress.com die Karte beantragt, gibt es nur ein Guthaben von 250 Euro, was sehr viel weniger wert ist als die Punkte.

Wie man intelligent Meilen sammelt und welche Jubelflüge man mit Bonusmeilen verwirklichen kann, habe ich in einem Einsteiger- Guide zum Meilensammeln mit American Express beschrieben.

Wenn eure Weltreise beendet ist und ihr meint, die Platinum- Vorteile danach nicht mehr wirklich ausnutzen zu können, könnt ihr die Karte natürlich wieder kündigen oder auf eine AMEX Gold downgraden.

Jetzt die American Express Platinum Kreditkarte beantragen.

Zum Angebot *

 

Außerdem empfehle ich euch die Lektüre meiner aktualisierten Übersicht zu den besten kostenlosen Reisekreditkarten 2020.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.


 

Wer schreibt denn hier?

Kai hat sich 2015 nach Jahren des Reisens schrittweise aus Deutschland verabschiedet und lebt seitdem die meiste Zeit des Jahres in Asien. In seinem früheren Leben hat er 10 Jahre in der Arbeits- und Sozialrechtsberatung gearbeitet.