Airline Allianzen: Star Alliance, Oneworld, Skyteam

Wer sich viel an Flughäfen und in Flugzeugen aufhält, für den ist es wichtig, die Allianzen und Kooperationen in der Luftfahrtbranche zu kennen, um z.B. gezielt einen Vielflieger- Status anzupeilen und Prämien- oder Statusmeilen allianzweit zu sammeln. Wir schauen uns die großen Airline Allianzen Star Alliance, Oneworld und Skyteam und deren Netzwerke an.

Neben den drei globalen Allianzen haben auch viele allianzfreie Airlines wie Etihad oder Emirates ein Netz an Kooperationspartnern.

Vorteile von Airline- Allianzen

Günstige Flüge buchenDa jede Airline trotzdem ihr eigenes Vielfliegerprogramm hat, wird es für Vielflieger einerseits schwieriger, den Überblick über Programmbedingungen und Awardcharts zu behalten; andererseits ergeben sich durch die vielen Kooperationen und Kombinationsmöglichkeiten aber auch riesige Chancen, seine Kosten auf vielfältige Weise zu optimieren bzw. durch z.B. einen allianzweiten Vielfliegerstatus zusätzliche Vorteile und Annehmlichkeiten für sich zu generieren.

Grundlage für strategische Flugbuchungen ist dabei natürlich, dass man die Mitglieder der einzelnen Allianzen kennt und weiß, bei welchem Vielfliegerprogramm man für welche Buchungsklasse wie viele Meilen bekommt.

Es wird in den allerwenigsten Fällen Sinn ergeben, Statusmeilen in mehr als einem Vielfliegerprogramm aus einer Allianz zu sammeln. Im ungünstigsten Fall hat man sonst am Jahresende in einem Dutzend Programme Meilen gutgeschrieben, aber in keinem die Qualifizierung für einen Status geschafft.

Da ein Gold- Status bei einer Fluggesellschaft gleichzeitig den Gold- Status bei der gesamten Allianz bringt, ist es auch gar nicht erforderlich, bei mehreren Airlines einer Allianz auf Status- Jagd zu gehen.

Um die Sache weiter kompliziert zu machen, sind die Anforderungen an den Gold- Status bei einer Airline auch nicht allianz-einheitlich sondern kunterbunt gemixt. Während man bei Miles & More beispielsweise den Senatoren- Status mit 100.000 Statusmeilen erreicht, der dem Star Alliance Gold entspricht, kann man diesen bei anderen Vielfliegerprogrammen schon mit sehr viel weniger Aufwand erreichen.

Hier nun zunächst ein Überblick über die drei führenden Allianzen im internationalen Luftverkehr. Wer auf Status- Jagd gehen will, um Vorteile wie weltweiten Lounge- Zugang, zusätzliches Freigepäck, Priority Boarding, Priority Check In oder Fastlane beim Security Check genießen zu können, sollte seine Flüge nach Möglichkeit innerhalb einer Allianz bündeln.

In Klammern findet ihr den Namen des Vielfliegerprogramms. Fettgedruckt sind Programme, die besonders interessant oder Transferpartner von American Express sind.

Star Alliance

Zur Star Alliance gehören:

  • Aegean Airlines (Miles & Bonus)
  • Air Canada (Aeroplan)
  • Air China (Phoenix Miles)
  • Air India (Flying Returns)
  • Air New Zealand (Airpoints)
  • All  Nippon Airways (ANA Mileage Club)
  • Asiana Airlines (Asiana Club)
  • Austrian Airlines (Miles & More)
  • Avianca (Lifemiles)
  • Brussels Airline (Miles & More)
  • Copa Airlines (Connect Miles)
  • Croatia Airlines (Miles & More)
  • Egypt Air (Egypt Air Plus)
  • Ethiopean Air (Sheba Miles)
  • Eva Air (Infinity Mileage Lands)
  • LOT (Miles & More)
  • Lufthansa (Miles & More)
  • SAS Scandinavian Airlines  Singapore Airlines (SAS Euro Bonus)
  • Shenzhen Airways (Phoenix Miles)
  • Singapore Airlines (Krisflyer)
  • South African Airways (Voyager)
  • Swiss (Miles & More)
  • TAP Portugal (Miles & Go)
  • Thai Airways (Royal Orchid)
  • Turkish Airlines (Miles & Smiles)
  • United Airlines (Mileage Plus)

One World

Zur One World Alliance gehören:

  • Alaska Airlines (Alaska Mileage Club)
  • American Airlines (AAdvantage)
  • British Airways (Executive Club)
  • Cathay Pacific (Asia Miles)
  • Finnair (Finnair Plus)
  • Iberia (Iberia Plus)
  • Japan Airlines (JAL Mileage Bank)
  • Malaysian Airlines  (Enrich)
  • Qantas Airways (Frequent Flyer)
  • Qatar Airways (Privilege Club)
  • Royal Air Maroc (ab 2020)
  • Royal Jordanian (Royal Plus)
  • Sri Lankan Airways (FlySmiles)
  • S7 Airlines (S7 Priority)

Skyteam

Zur Skyteam Alliance gehören:

  • Aeroflot (Aeroflot Bonus)
  • Aerolineas Argentinas (Aerolineas Plus)
  • Aeromexico (Club Premier)
  • Air Europa (SUMA)
  • Air France (FlyBlue)
  • ITA Airways
  • China Airlines (Dynasty Flyer)
  • China Eastern Airlines (Eastern Miles)
  • China Southern Airlines (Sky Pearl Club)
  • Czech Airlines (OK Plus)
  • Delta Airlines (Sky Miles)
  • Garuda Indonesia (Garuda Miles)
  • Kenya Airways (Flying Blue)
  • KLM  (Flying Blue)
  • Korean Air (Skypass)
  • Middle East Airlines (Cedar Miles)
  • Saudia (Alfursan Loyalty)
  • TAROM  (Smart Miles)
  • Vietnam Airlines (Lotusmiles)
  • Xiamen Airlines (Egret Club)

Welche ist die beste Airline Allianz?

Die drei Airline Allianzen haben unterschiedliche Schwächen und Stärken in ihren Netzwerken. Es kommt ein bisschen auf eure Schwerpunkte an. Wenn ihr einen Schwerpunkt in Nordamerika habt, haben alle drei Allianzen einen großen US Partner mit Delta, United bzw. American Airlines. Doch Star Alliance hat darüber hinaus mit Air Canada einen weiteren großen Partner in Nordamerika und mit Copa aus Panama einen Partner, der den Norden mit Mittel- und Südamerika verbindet.

In Südamerika ist Skyteam mit Aerolineas Argentinas und Aeromexico gut aufgestellt. Dafür hat das Skyteam keinen Partner in Ozeanien. Das kann ein Problem werden, wenn ihr hier mehrere Ziele bereisen wollt. Hier sind Oneworld mit Qantas und Connecting Partner Fiji Airways bestens aufgestellt. Auch mit der der Star Alliance und dem Mitglied Air New Zealand kommt ihr hier gut voran. Asien wird dagegen von allen Allianzen gut abgedeckt.

Fazit

Airline Allianzen helfen euch, bei der Weltreise bequemer voran zu kommen. Denn wenn ihr eure Flüge innerhalb einer Allianz bucht, sammelt ihr Prämien- und Statusmeilen für Freiflüge und Annehmlichkeiten wie kostenlosen Loungezugang, mehr Freigepäck, schnellerem Check In uvm. Am wertvollsten ist vermutlich der Star Alliance Gold, gefolgt von dem Oneworld Sapphire. Beide Status verschaffen euch allianzweit Zugang zu den Lounges aller Mitglieds- Airlines. Wer viel Zeit an Flughäfen verbringt, wird das schnell zu schätzen lernen.

Wenn ihr verreist, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr mit einer Auslandskrankenversicherung ausreichend abgesichert seid. Wir stellen euch die drei beliebtesten Langzeit- Auslandskrankenversicherungen für Backpacker vor. Außerdem empfehle ich euch die Lektüre meiner aktualisierten Übersicht zu den besten kostenlosen Reisekreditkarten 2020.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.


 

Wer schreibt denn hier?

Kai hat sich 2015 nach Jahren des Reisens schrittweise aus Deutschland verabschiedet und lebt seitdem die meiste Zeit des Jahres in Asien. In seinem früheren Leben hat er 10 Jahre in der Arbeits- und Sozialrechtsberatung gearbeitet.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.