Bolivien: Anreise, Einreise und Visa-Bestimmungen

Wenn es im internationalen Tourismus noch so etwas wie Geheimtipps gäbe, wäre Bolivien ein heißer Kandidat. So richtig auf Touristen eingestellt ist man von der Infrastruktur hier nicht, doch gerade das macht ja manchmal den Reiz aus. Wir klären das Wichtigste zu Anreise, Einreise und Visa- Bestimmungen für Bolivien.

Bolivien liegt zentral in Südamerika mit Grenzen zu Peru, Brasilien, Paraguay, Argentinien und Chile. Neben Paraguay ist Bolivien das einzige Land Lateinamerikas, das keine Küste hat, also weder an den Pazifik noch an den Atlantik grenzt. Die Hauptstadt La Paz liegt auf 4000 Höhenmetern, was sie nicht zum idealen Einstiegspunkt für einen Bolivien- Urlaub macht.

Visabestimmungen für Bolivien

Deutsche Staatsbürger können für bis zu 90 Tage visafrei nach Bolivien einreisen, wenn es sich um eine touristische Reise handelt. Bei der Einreise werden allerdings nicht auf einmal 90 Tage in den Pass gestempelt sondern es gibt zunächst eine Aufenthaltsgenehmigung für 30 Tage, die zweimal bei der Immigration kostenlos um jeweils 30 Tage verlängert werden kann.

Für die Einreise ist wie fast überall auf der Welt ein Reisepass erforderlich, der über das Einreisedatum hinaus noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Einreise mit vorläufigem Reisepass oder Kinderreisepass ist möglich. So einfach die Einreisebestimmungen sind, so problematisch kann die Ausreise werden, wenn man bei der Einreise keinen Einreisestempel bekommen hat. Dies kann z.B. bei Nachtfahrten im Bus passieren, wenn unbesetzte Grenzstationen passiert werden. Generell wird vor Nachtfahrten, sei es im Bus oder auf eigene Faust im Mietwagen, gewarnt, weil die ohnehin schon schwierigen Straßenverhältnisse bei Nacht noch unübersichtlicher werden. Dazu steigt im Nachtbus das Risiko bestohlen oder ausgeraubt zu werden. Auch wenn Nachtfahrten für Backpacker auf Budget eine verführerische Möglichkeit sind, Übernachtungskosten zu sparen, sollte man hier besser nicht an der falschen Stelle sparen.

Anreise nach Bolivien

Bolivien ist eben doch noch ein relativ weißer Fleck auf der Landkarte und entsprechend beschwerlich kann die Anreise werden. Direktflüge gibt es aus Deutschland keine und auch bei den Umsteigeverbindungen gibt es einiges zu beachten.

Flug nach Bolivien: La Paz vermeiden

Bolivien hat zwei internationale Flughäfen: El Alto in der Nähe der Hauptstadt La Paz und Viru Viru bei Santa Cruz de la Sierra. Beide sind ählich gut an die Innenstädte angebunden, doch während Santa Cruz 400 Meter über dem Meeresspiegel liegt, sind es bei La Paz über 4000 Höhenmeter. Es hat einen Grund, warum die bolivianische Fußball- Nationalmannschaft ihre Heimspiele immer in La Paz austrägt und meistens gewinnt: Die Anreise auf diese Höhe ist für den menschlichen Organismus eine Zumutung und man kann gleich zu Beginn der Reise mächtig mit Höhenkrankheit zu tun haben. Was für ausländische Fußballstars zum Problem wird, kann bei Urlaubern natürlich noch ungleich schwerwiegendere Folgen haben. Deshalb sollte man seinen Körper langsam an die Höhe gewöhnen und über Santa Cruz einreisen.

Es ist unter diesen Bedingungen vielleicht wenig erstaunlich, dass Flüge nach La Paz zumeist ein ganzes Stück günstiger sind als Flüge nach Santa Cruz. Ich habe gerade mal ein paar beliebige Daten verglichen und der Unterschied waren jeweils satte ca. 400 Euro. Wenn der Bolivien- Trip Teil eines umfangreicheren Südamerika- Experience werden soll, überlegt vielleicht, über ein anderes Land einzusteigen, denn Flüge in die meisten anderen Länder in der Gegend sind ein ganzes Stück billiger als gerade nach Bolivien.

Flug nach Bolivien: Umstieg in den USA vermeiden

Ein Langstreckenflug nach Bolivien von 15 bis 20 Stunden Länge mit einem oder gar zwei Umstiegen ist schon anstrengend genug; man sollte die Strapaze nicht noch künstlich erhöhen, indem man in den USA umsteigt.

In den USA muss grundsätzlich jeder Passagier beim Umsteigen sein Gepäck identifizieren und neu einchecken. Das kostet nicht nur Zeit sondern ist auch unglaublich nervig, wenn man schon acht Stunden Flug in den Knochen hat und die Aussicht auf noch mal fünf, sechs Stunden macht die Prozedur im US- Transit (für den ihr auch eine gültige ESTA benötigt) nicht viel angenehmer. Und als wenn das nicht schon übel genug sei, fliegt American Airlines dann auch noch nach La Paz. Sollte man vermeiden…

Besser geht’s mit Air Europa oder Iberia. Die beiden spanischen Airlines bieten die einzigen Möglichkeiten, von Europa nach Santa Cruz direkt  (jeweils ab Madrid) zu fliegen. Ab Deutschland gibt es die beiden genannten spanischen Airlines als Umsteigeverbindung oder einen Direktflug nach Südamerika mit Weiterflug nach Bolivien. Ganz ordentliche Verbindungen zu anständigen Preisen gibt es z.B. immer mal wieder über Sao Paulo mit LATAM. Von Brasilien kommt man dann auch zu anderen Zielen in Bolivien, beispielsweise Cochacamba. Bei Umstiegen achtet immer darauf, dass ihr genügend Zeit habt. Flüge in Südamerika können schnell mal eine Stunde Verspätung auftürmen. Wenn ihr dann nur anderthalb Stunden Umsteigezeit habt, dann viel Glück.

Wenn ihr die American Express Platinum habt, habt ihr automatisch zwei Priority Pässe für kostenlosen weltweiten Lounge- Zugang zu über 1200 Flughafen- Lounges, mit denen ihr bis zu vier Erwachsene kostenlos in die Lounge bekommt. So könnt ihr einen längeren Layover buchen und den Zeitpuffer gemütlich in der Lounge bei kostenlosen Snacks und Getränken verbringen. Warum eine American Express Kreditkarte darüber hinaus für Vielflieger hoch attraktiv ist, erfahrt ihr in unserem Einsteiger- Guide zum Meilensammeln mit American Express.

Einreise von Peru nach Bolivien mit dem Bus

Der Grenzübergang nach Bolivien am Titicacasee ist bei Backpackern aus naheliegenden Gründen sehr beliebt. Von dem grenznahen peruanischen Ort Puno sind es gerade mal drei Stunden mit dem Bus zur bolivianischen Grenze. Die meiste Zeit fährt man dabei entlang des Titicacasees. Am Grenzübergang reist man dann in das bolivianische Örtchen mit dem berühmten Namen Copacabana ein – einem Wallfahrtsort ganz ohne Bikini- Schönheiten und Zuckerhut, dafür mit toller Aussicht auf den Titicacasee und der erhabenen weißen Basilika Virgen de la Candelaria mit einer aus Holz geschnitzten  Heiligen Jungfrau, die eine Krone aus purem Gold trägt. Der Marienfigur werden zahlreiche Wunder zugeschrieben, weshalb sie als bolivianisches Nationalheiligtum gilt. Denkt daran, dass ihr die Uhr bei der Einreise nach Bolivien um eine Stunde vorstellt.

Einreise nach Bolivien mit eigenem Auto

Bolivien liegt nicht an der Panamericana, doch trotzdem wollen Reisende mitunter über Land mit eigenem Auto oder Wohnmobil nach Bolivien einreisen. Bei der Ein- und Ausreise mit eigenem Auto muss das so genannte SIVETUR- Formular vorgezeigt werden. Es wird  an der Grenze eine maximale Aufenthaltsdauer für das Auto festgelegt, die nicht überschritten werden darf und die selbst bei Fahrtuntüchtigkeit und nachgewiesenem Werkstattaufenthalt nicht verlängert werden kann. Bei nicht fristgemäßer Ausreise kann die Beschlagnahme des Fahrzeugs drohen.

enn ihr verreist, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr mit einer Auslandskrankenversicherung ausreichend abgesichert seid. Wir stellen euch die drei beliebtesten Langzeit- Auslandskrankenversicherungen für Backpacker vor.

Wer außerdem ein Moskitonetz oder anderes Reisezubehör benötigt, sollte mal in unserem kleinen Shop vorbeischauen.

Lonely Planet Reiseführer Südamerika für wenig Geld (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)
  • Regis St. Louis
  • Herausgeber: LONELY PLANET DEUTSCHLAND
  • Auflage Nr. 4 (03.02.2017)
  • Taschenbuch: 1192 Seiten

Letzte Aktualisierung am 3.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.

Das könnte dir auch gefallen:

Sicherheit auf Reisen
Sim Card kaufen in Peru

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close