Dies ist ein kleiner Bericht meiner Rundreise auf Grenada, die ich auf eigene Faust mit dem Mietwagen unternommen habe. Wie ich Linksverkehr und die chaotischen Straßenverhältnisse gemeistert habe, könnt ihr hier lesen.

Pünktlich um 8.30 Uhr schwinge ich mich in meinen Mietwagen und stürze mich in halsbrecherischer Manier in den jeglicher Regeln verlustig gegangenen Verkehr von Grenada. Den Linksverkehr meistere ich mittlerweile schon recht routiniert, erst recht mit der Automatikschaltung, die mich vor der Stresssituation schützt, in gefährlichen Situationen auch noch mit der „falschen“ Hand schalten zu müssen.

Außer dem kurz aufkommenden Stress, dass ich in der Hauptstadt St. George eine enge Einbahnstraße aus Versehen in falscher Richtung befahre und die ca. um 13 Prozent ansteigende Straße rückwärts wieder runterschleichen muss, bewältige ich das unbekannte Terrain ganz ordentlich und bin froh, als ich St. George in Richtung Grande Etang Nationalpark verlasse.

Von Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.