Interrail Preise 2021

Interrail Preise 2021 – Mit dem Zug durch Europa

Ob Fernreisen 2021 schon wieder möglich sein werden, ist noch völlig unklar und viele entdecken bei der Suche nach Urlaubsalternativen das gute alte Interrail- Ticket, mit dem man einen Monat kreuz und quer mit dem Zug durch Europa reisen kann, wieder. Alles zu den Bedingungen und den Interrail Preisen 2021 gibt es in diesem Artikel.

Mit dem Zug durch Europa – Was ist Interrail?

Interrail gibt es schon seit den 1970’er Jahren und basiert auf der Idee, jungen Menschen das Reisen in und durch Europa durch ein kostengünstiges Flatrate- Ticket für Zugfahrten auf dem ganzen Kontinent zu erleichtern. Waren die Regeln für ein Interrail- Ticket anfangs noch recht einfach gehalten, wurde das durch zusätzliche Optionen und Ausnahmen mit der Zeit immer komplexer. So wurde nach der Öffnung des Ostblocks Europa in Zonen eingeteilt, die man dann für seine Reisen zusammenstellen konnte.

Heute gilt das Interrail- Ticket für inzwischen 33 Länder in ganz Europa. Mit dem Global Pass könnt ihr 40 Bahn- und Fährgesellschaften in diesen Ländern nutzen, wobei man im Wohnsitzland nur eine Outbound- und eine Inboundreise auf dem Ticket machen darf:

Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Montenegro, Niederlande, Nordmazedonien, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn.

Interrail Preise 2021 – Welche Pässe gibt es?

Mein erstes Interrail Ticket hat 1988 435 DM gekostet. Zwar gab es auch schon damals einige Züge, für die man einen Aufschlag zahlen musste oder die man mit dem Interrail- Ticket gar nicht nutzen konnte (wie den damals noch brandneuen ICE in Deutschland), aber im Großen und Ganzen wurde es nicht viel teurer.

Heutzutage gibt es einen Haufen verschiedener Varianten, die die Preisgestaltung für Interrail 2021 ein bisschen unübersichtlicher machen. So kann man wählen, ob man nur an einer bestimmten Anzahl von Tagen innerhalb eines Monats mit der Bahn fahren oder ob man eben das voll flexible Interrail- Ticket für einen, zwei oder sogar drei Monate kaufen möchte.

Ferner ist das Interrail- Ticket heutzutage nicht nur für junge Menschen sondern für alle Altersklassen erhältlich. Je nachdem, ob ihr unter 27 oder über 60 Jahre alt seid (ermäßigte Tarife) oder „erwachsen“, gibt es unterschiedliche Tarife – und schließlich könnt ihr heutzutage sogar zwischen den Global Passes in der Ersten oder der Zweiten Klasse wählen.

Aktuell gibt es -wahrscheinlich coronabedingt – regelmäßig Preisnachlässe von ungefähr 20% auf die Pässe. Es lohnt sich deshalb, auf eine solche Preisaktion zu warten, wenn ihr es nicht besonders eilig habt.

Zum Angebot *

Interrail Preise 2021 – Tageweise reisen oder voll flexibel?

Interrail- Pässe, die nur für eine bestimmte Anzahl an Tagen innerhalb eines Monats gelten, sind z.B. perfekt für Traveller, die deutliche Schwerpunkte auf ihrer Reise planen. Wer also vorhat, jeweils eine Woche Amsterdam, Paris, Barcelona und Rom zu besuchen und auf dem Weg dorthin keine Abstecher machen möchte, für den ist der preisgünstige Pass mit 4 Tagen innerhalb eines Monats natürlich viel sinnvoller als der voll flexible Monatspass.

Wer sich noch ein bisschen unsicher ist, ob er vielleicht auf dem Weg von Paris nach Barcelona auch noch ein paar Tage an der Cote d’Azur bleiben will, kann entsprechend noch ein paar mehr Reisetage innerhalb des Monats buchen. Wer dagegen noch überhaupt keinen Plan hat und sich einfach treiben lassen möchte und für wen der Weg das Ziel ist und wer schlicht einfach auch gerne Zeit in Zügen verbringt und die Welt an sich vorbeituckern sieht, für den ist der volle Pass sicherlich sinnvoller.

Interrail Preise 2021 – Welche Züge könnt ihr nutzen?

Im Großen und Ganzen könnt ihr alle Züge der beteiligten Bahngesellschaften nutzen, doch es kommt ein großes ABER. Schnellzüge und vor allem auch internationale Schnellzüge haben eine Reservierungspflicht – und die Reservierung kostet extra. Die Gebühren für die Reservierung reichen von wenigen Euro in vielen osteuropäischen Ländern bis zu mittleren zweistelligen Beträgen für beliebte Rennstrecken in Frankreich, Spanien, Italien oder mit dem Eurostar Richtung Großbritannien. Wenn es keinen durchgehenden Zug gibt und ihr noch irgendwo umsteigen müsst, wie z.B. auf der Strecke von Paris nach Madrid in Barcelona, wird die Reservierungsgebühr gleich zweimal fällig.

Auch praktisch alle Nachtzüge haben eine Reservierungspflicht, was die Möglichkeiten einschränkt, durch Nachtzüge Übernachtungskosten zu sparen.

Die kostengünstige Alternative zu reservierungspflichtigen Zügen, die den Preis eures Interrail- Tickets bei häufiger Nutzung schnell verdoppeln können, ist die Entschleunigung. Regionalzüge sind tatsächlich kostenlos und bringen euch vielleicht mit einem zusätzlichen Umstieg auch ans Ziel. Ihr dürft es dabei nur nicht eilig haben. Dafür erkundet ihr Land und Leute natürlich auch viel intensiver, wenn ihr euch vielleicht auch ein paar kleine Örtchen in Frankreich auf dem Weg von Paris zur spanischen Grenze genauer anschaut, als wenn ihr im TGV in ein paar Stunden durch das Land donnert.

Von den Kosten für Reservierungen abgesehen, gibt es noch die bereits erwähnte Einschränkung im eigenen Wohnsitzland. Hier habt ihr lediglich zwei Fahrten in eurem Ticket inklusive: eine Fahrt von einem beliebigen Bahnhof in Deutschland aus dem Land raus und eine weitere Fahrt wieder ins Land rein.

Interrail Preise 2021 – Ist das 1. Klasse Ticket sinnvoll?

Ich muss zugeben, dass mich das Ticket für die 1. Klasse erstmal gereizt hat, denn der Aufpreis ist relativ überschaubar. Doch bei genauerem Hinsehen kommen dann doch ein paar Zweifel, ob es sich um das Schnäppchen handelt, nach dem es aussieht.

Das erste Problem ist, dass es offenbar in Europa sehr unterschiedliche Auffassungen davon gibt, was „1. Klasse“ ist. Ich hatte mich an dem Airline- System orientiert, nachdem die First Class die höchste Reiseklasse ist. Doch das ist im Zug nicht immer so. So habe ich gesehen, dass es in manchen Zügen neben der 2. Klasse eine Premier Class und eine Business Premier gibt. Den höchsten Komfort bietet die Business Premier, doch das 1. Klasse Ticket bringt euch nur in die Premier Class.

Darüber hinaus sind die Züge, in denen es komforttechnisch einen Unterschied macht, ob man 2. oder 1. Klasse fährt, in der Regel alle reservierungspflichtig, so dass ihr mit eurem 1. Klasse Ticket entweder bei praktisch jeder Fahrt einen satten 1. Klasse Zuschlag zahlt oder aus Gründen der Kostenersparnis dann mit eurem First Class Ticket doch in der 2. Klasse fahrt. Letzteres kann euch auch passieren, wenn ihr keinen Platz mehr in der 1. Klasse reservieren könnt, denn die Plätze für Interrail- Ticketinhaber sind limitiert und die Kontingente sind vermutlich geringer als die tatsächlich verfügbaren Plätze, so dass ihr möglicherweise in einem Schnellzug nicht in der 1. Klasse reisen könnt, obwohl dort noch Plätze frei wären.

Wer ohnehin eher langsam reisen möchte und überwiegend in Regionalzügen durch die Landschaft tuckert, dem bringt das 1. Klasse- Ticket wahrscheinlich auch keine Vorteile, denn wenn es in solchen Zügen überhaupt abgetrennte Bereiche für die 1. Klasse gibt, haben diese gegenüber den Sitzplätzen in der 2. Klasse kaum erwähnenswerte Vorteile.

Wer dagegen vorhat, Kilometer zu fressen und viel Zeit in Zügen zu verbringen, für den kann sich der zusätzliche Komfort in der 1. Klasse auch rechnen – wenn man denn bereit ist, die zusätzlichen Kosten für die Reservierung hinzunehmen.

Interrail Preise 2021 – Übersicht über die einzelnen Pässe

Die Auswahl an verschiedenen Pässen ist auf der Webseite der Deutschen Bahn etwas größer als bei Interrail.eu, dafür gibt es die Rabattaktionen nicht bei der DB, so dass ich immer erst mal bei Interrail.eu gucken würde. Die hier angebotenen Pässe sind von der Auswahl m.E. auch voll ausreichend, um sich flexibel sein Traumticket zusammenzustellen.

Interrail Preise 2021
Interrail Flexi Pässe 4 und 7 Tage/Monat

Das beste Preis- Leistungsverhältnis bei gleichzeitig hohe Flexibilität bietet das 7 Reisetage/Monat- Ticket, das für Jugendliche bis 27 Jahren und Senioren über 60 Jahren regulär 251 Euro in der 2. Klasse kostet und derzeit häufiger mit 20% Rabatt angeboten wird.

Weitere attraktive Flexi- Pässe sind:

  • 4 Tage innerhalb von einem Monat: 185 Euro regulär
  • 5 Tage innerhalb von einem Monat: 212 Euro regulär
  • 10 Tage innerhalb von zwei Monaten: 301 Euro regulär
  • 15 Tage innerhalb von zwei Monaten: 370 Euro regulär
  • 15 Tage: 332 Euro
  • 22 Tage: 389 Euro
  • 1 Monat: 503 Euro
  • 2 Monate: 548 Euro
  • 3 Monate: 677 Euro
Interrail Preise 2021
Interrail Preise für Jugendliche

Für Erwachsene stellt sich das Preisgefüge folgender Maßen dar:

  • 4 Tage innerhalb von einem Monat: 246 Euro regulär
  • 5 Tage innerhalb von einem Monat: 282 Euro regulär
  • 7 Tage innerhalb von einem Monat: 335 Euro regulär
  • 10 Tage innerhalb von zwei Monaten: 401 Euro regulär
  • 15 Tage innerhalb von zwei Monaten: 493 Euro regulär
  • 15 Tage: 443 Euro
  • 22 Tage: 518 Euro
  • 1 Monat: 670 Euro
  • 2 Monate: 731 Euro
  • 3 Monate: 902 Euro

Wie gesagt, im März 2021 gibt es auf die genannten Preise 20% Rabatt. Da es auch schon im Januar eine Preisaktion gegeben hatte, ist nicht auszuschließen, dass es noch weitere Rabatte vor der Sommersaison geben könnte.

Denkt daran, dass die Preise die Reservierungsgebühren für Schnell- und Nachtzüge noch nicht enthalten. Diese kommen also noch mal on top – wenn ihr denn mit reservierungspflichtigen Zügen fahren wollt. Auf quasi allen Strecken (bis auf den Eurostar nach UK vielleicht) gibt es auch kostenlose Züge ohne Reservierungspflicht.

In der 1. Klasse kosten die 7 Tage innerhalb eines Monats z.B. auch nur 446 Euro regulär für Erwachsene. Ein Monats- Pass in der 1. Klasse kostet regulär 893 Euro (oder 714 Euro reduziert), was ein sehr moderater Aufpreis ist. Allerdings werden hier die Reservierungsgebühren den Preis noch ordentlich in die Höhe treiben.

Mehr Infos und Buchungsmöglichkeiten gibt es hier.

Zum Angebot *

Interrail 2021 – Wo gibt es die Tickets?

Mir ist fast eine Träne der Rührung die Wange herunter gekullert, als ich gesehen habe, dass die Interrail- Tickets 2021 quasi immer noch so aussehen wie vor 35 Jahren (dazu weiter unten mehr). Auch in Zeiten von Smartphones ist der Regelfall immer noch das ausgedruckte Ticket, das ihr zwar im Internet bestellen könnt, dass euch aber immer noch mit der guten alten Post in Papierform zugeschickt wird.

Interrail- Tickets sind also immer noch bei allen teilnehmenden Bahnunternehmen zu kaufen. In Deutschland könnt ihr also entweder auf der Webseite der Deutschen Bahn oder in einem der Kundencenter einen der o.g. Interrail Pässe kaufen. Darüber hinaus gibt es die Interrail- Tickets auch auf der Seite interrail.eu zu kaufen. Hier gibt es regelmäßige Rabattaktionen und hier könnt ihr teilweise auch Reservierungen für Schnellzüge online vornehmen.

Zum Angebot *

Interrail Preise 2021 – Mit dem Zug durch Europa – Fazit

In Zeiten, in denen Langstreckenziele pandemiebedingt noch unerreichbar erscheinen, gewinnt das Abenteuer Interrail mit dem Zug quer durch Europa zu fahren, wieder an Attraktivität. Für den Preis eines einzelnen Hin- und Rückfluges auf der Langstrecke könnt ihr einen ganzen Monat im Zug umherreisen.

Wenn ihr verreist, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr mit einer Auslandskrankenversicherung ausreichend abgesichert seid. Wir stellen euch die drei beliebtesten Langzeit- Auslandskrankenversicherungen für Backpacker vor. Außerdem empfehle ich euch die Lektüre meiner aktualisierten Übersicht zu den besten kostenlosen Reisekreditkarten 2021.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.


 

Wer schreibt denn hier?

Kai hat sich 2015 nach Jahren des Reisens schrittweise aus Deutschland verabschiedet und lebt seitdem die meiste Zeit des Jahres in Asien. In seinem früheren Leben hat er 10 Jahre in der Arbeits- und Sozialrechtsberatung gearbeitet.



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.