SIM Karte Peru kaufen

Wenn ihr eine SIM Karte Peru kaufen wollt, solltet ihr auf ein paar Dinge achten, damit ihr auch nicht vom Netz abgeschnitten seid, wenn ihr euch in ländlichen Gegenden und Gebirgen aufhaltet. Ich gebe euch im folgenden Artikel die wichtigsten Tipps für den Sim Card Kauf in Peru.

Da in Peru anders als in den USA mit GSM der gleiche Netzstandard gilt wie in Deutschland, sollte euer Mobiltelefon problemlos einsetzbar sein. Die meisten neuen Handys haben heute aber eh keine Probleme mehr einem anderen Standard. Ferner solltet ihr natürlich sicherstellen, dass euer Handy kein Sim Lock hat und also mit anderen als der Sim Card eures Mobilfunkbetreibers betrieben werden kann.

SIM Card

Eine Sim Card in Peru zu kaufen ist relativ einfach. Ihr geht einfach in einen offiziellen Shop von einem der vier großen Anbieter oder einem zertifizierten Retailer. Noch einfacher ist es sogar, eure Sim Karte in Peru dann mit Guthaben aufzuladen, was ihr nicht nur in den offiziellen Shops sondern auch in fast jedem Supermarkt, kleinen Cornershops oder an den Flughäfen machen könnt. Erkennbar sind Sim Card- Händler an dem Zeichen „Chip Prepago“, also Prepaid- Sim Card. Auch viele Straßenhändler bieten Sim Karten und Guthaben- Voucher an. Ich würde allerdings dazu raten, diese doch eher in einem echten Shop zu kaufen und nicht auf der Straße.

SIM Karte Peru: Die Anbieter

Es gibt in Peru vier große Telekommunikationsanbieter. Der Platzhirsch ist Movistar mit der landesweit besten Netzabdeckung, allerdings auch mit den höchsten Preisen. Der stärkste Konkurrent von Movistar ist Claro. Mit einigem Abstand bei der Netzabdeckung gerade in ländlichen Gegenden folgen noch Entel und Bitel, die vor allem für Aufenthalte in den städtischen Ballungsgebieten sehr gut geeignet sind.

Um eine Prepaid Sim Karte in Peru zu kaufen, müsst ihr wie überall auf der Welt euren Reisepass vorzeigen. Die Karte ist oft gleich nach der Bezahlung freigeschaltet und ihr könnt Guthaben aufladen. Guthaben könnt ihr als Prepaid- Karten in Supermärkten und Shops kaufen oder an Prepaid- Automaten aufladen.

Movistar

Eine Prepaid Sim Karte von Movistar Peru bekommt ihr in den Movistar Shops und bei offiziellen Resellern und natürlich auch am Airport. Die Sim Card kostet 8 Sol (PEN), was umgerechnet ungefähr zwei Euro sind. Movistar Guthaben gibt es auch in Supermärkten oder online zu kaufen. Am Flughafen gibt es in der Arrival Hall  Retailer Shops, die euch die Sim Card gleich einrichten. Bei Movistar dauert es nach der Aktivierung aber 24 Stunden, bis die Sim freigeschaltet ist.

Es gibt jede Menge Daten- Packages, die ihr aktivieren könnt. Wer sich länger in Peru aufhält, für den sind vielleicht die 2 GB Datenvolumen (Gültigkeit: 30 Tage) für 50 PEN, also ca. 12,50 Euro interessant. 1 GB gibt es für 15 Tage ab 30 PEN. Wer vor allem bestimmte Apps wie Facebook oder WhatsApp nutzt, kann tageweise Nutzung für je 1 PEN pro Tag und App freischalten. Für 1 PEN könnt ihr also den ganzen Kalendertag (nicht 24 Stunden) Facebook vollspammen.

Kurioserweise gibt es in Movistar Shops kein Guthaben zu kaufen; dieses bekommt ihr dafür so ziemlich überall sonst, aber eben nicht beim offiziellen Shop.

Claro

Claro muss sich in Sachen Netzabdeckung nicht hinter Movistar verstecken und auch die Preise sind teils attraktiver als beim Konkurrenten. Insbesondere, wer keine Telefonie oder SMS benötigt, sondern ausschließlich mit einem Datenpaket ausgestattet durch Peru reisen will, findet ein paar interessante Angebote bei Claro.

Für die Sim Card von Claro zahlt ihr zunächst einmal 5 PEN (ca.1,35 Euro). Sobald ihr euch die Sim Card in dem Shop habt einsetzen lassen, lasst euch auch gleich etwas Guthaben aufladen, damit ihr ein Package aktivieren könnt.

Tatsächlich benötigt eigentlich kein Mensch mehr Festnetz- oder Mobiltelefonie in Zeiten von Messenger und VoIP. Und wer im Gastland nun nicht gerade lokale Freunde hat, wird auch nur selten im Inland wirklich telefonieren müssen. Insofern sind folgende Datenpakete sicher interessant:

Internet Plan 500 MB für 10 PEN (ca. 2,70 Euro), Aktivierung mit SMS 10S an 779

Internet Plan 1 GB für 20 PEN (ca. 5,40 Euro), Aktivierung mit SMS 20S an 779

Internet Plan 3 GB für 30 PEN (ca. 8,10 Euro), Aktivierung mit SMS 30S an 779

Alle genannten Internet Pläne sind für 30 Tage gültig und können per Shortcode an Claro (779) aktiviert werden. Als Shortcode fungiert der Preis, wobei in Peru nicht der ISO Code PEN für den Peruanischen Sol gebräuchlich ist sondern die Kurzform S. Wollt ihr also 500 MB für 30 Tage aktivieren, schickt ihr eine SMS mit 10S an die Nummer 779, welche die landesweite Nummer für Claro Services ist.

Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist der Umstand, dass man beim Aufladen nach seiner Handynummer gefragt wird. Ihr bekommt also nicht einen Coupon mit einem Code ausgedruckt, den ihr selbst ins Telefon eingebt, sondern der Händler schickt das Guthaben an euer Telefon, wozu er eben die Telefonnummer braucht.

Gut zu wissen ist auch, dass ihr eure Daten- Packages von Claro auch in 16 weiteren lateinamerikanischen Ländern ohne Zusatzkosten nutzen könnt. Es fallen keine Extra- Roaming- Gebühren an. Vergewissert euch aber auf jeden Fall vor Ort, ob euer Datenpaket die Voraussetzung hierfür erfüllt.

Entel

Telefonieren in Peru

Entel ist der drittgrößte Anbieter schon mit deutlichen Lücken in der Netzabdeckung, wenn es ein bisschen aus den Großstädten hinausgeht. Im Loreto Department (Amazonas Region) geht die Abdeckung teils gegen Null. Dafür hat sich Entel auf den touristischen Markt spezialisiert und bietet mit der „Super Chip Turista“ eine Sim Karte für Traveller mit recht attraktiven Konditionen. Für gerade einmal 69 PEN gibt es die Traveller Sim Card Peru mit 20 Minuten Gesprächszeit (lokal), 2 GB Datenvolumen sowie Flatrates für Whatsapp (inklusive VoIP) und Facebook. Gültig ist die Sim Karte für 15 Tage.

Wer sich länger im Land aufhalten will oder weder exzessiv Facebook noch Whatsapp nutzt, der kann sich auch die ganz normale „Super Chip prepago“ für 5 PEN kaufen, die bereits 250MB Datenvolumen enthält, wenn ihr mindestens 3 PEN Guthaben aufladet und dann ein Paket dazubuchen, z.B. 2 GB für 30 Tage für 50 PEN.

Bitel

Bitel ist the new kid on the block und entsprechend ist die Abdeckung auch ein paar Jahre nach Markteinführung immer noch ausbaufähig. Da die Preise nicht wirklich besser sind als die der Konkurrenz, gibt es eigentlich keinen Grund, eine Sim Card für Peru von Bitel zu kaufen.

Sim Card Peru kaufen: Fazit

Am weitesten verbreitet, aber auch am teuersten ist Movistar, während der stärkste Konkurrent Claro durch aggressives Marketing sichtbarer ist und attraktive, auch grenzüberschreitende Datenpakete im Angebot hat. Entel hat attraktive Angebote für Social Media- Nutzer und Bitel, ja, die gibt es auch.

Wenn ihr verreist, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr mit einer Auslandskrankenversicherung ausreichend abgesichert seid. Wir stellen euch die drei beliebtesten Langzeit- Auslandskrankenversicherungen für Backpacker vor.

Wer außerdem ein Moskitonetz oder anderes Reisezubehör benötigt, sollte mal in unserem kleinen Shop vorbeischauen.

Peru (Lonely Planet Travel Guide)
  • Herausgeber: Lonely Planet
  • Auflage Nr. 10 (14.06.2019)
  • Taschenbuch: 582 Seiten

Letzte Aktualisierung am 7.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close