SIM Card

SIM Karte Bali, Indonesien kaufen 2022 >> Handyregistrierung, Anbieter, Tarife

Ihr plant einen Urlaub oder sogar einen längeren Aufenthalt in Indonesien oder auf Bali? Dann benötigt ihr eine einheimische SIM Card, denn die Roamingkosten für eure deutsche SIM Card würden eure Reisekasse plündern. In diesem Artikel erfahrt ihr alles Nötige zum Thema SIM Karte Bali und zur seit 2020 erforderlichen Handyregistrierung in Indonesien.

Bali SIM Karte: Handy vor der Einreise registrieren

Seit 2020 ist die Nutzung des eigenen Mobiltelefons in Indonesien mit einer lokalen SIM Karte mit einem enormen Aufwand verbunden. Ihr müsst nämlich euer Handy beim indonesischen Zoll online registrieren. Andernfalls könnt ihr vor Ort keine SIM Karte Indonesien bekommen. Das Registrierungsformular könnt ihr online ausfüllen und müsst es bei der Einreise vorzeigen.

Wem das zu viel Aufwand für einen Urlaub ist, der kann sich eine Touristen SIM Karte Bali von Telkomsel kaufen. Voraussetzung ist, dass ihr euch auf Bali bzw. Lombok aufhaltet und nicht länger als drei Monate im Land seid. Die Touristen SIM Karte bekommt ihr direkt im Flughafen oder anderen Telkomsel Geschäften und kostet 50.000 IDR (3,50€).

Wie funktioniert die Handy Registrierung in Indonesien?

Wenn ihr länger als drei Monate in Indonesien bleibt oder euch nicht ausschließlich auf Bali oder Lombok aufhaltet, müsst ihr euer Telefon registrieren lassen. Wenn ihr euer Handy nicht registrieren lasst, ist die IMEI Nummer eures Handys vom lokalen Mobilfunknetz ausgeschlossen. Um euer Handy – also eure IMEI Nummer beim Zoll registrieren zu lassen, müsst ihr im Flughafen zum Zollschalter gehen.

Die Registrierung von günstigen Handys mit einem Kaufpreis von unter 500 US Dollar ist relativ einfach und kostenlos. Hat euer Handy allerdings deutlich über 500 Dollar gekostet, so wird ein Zollbetrag von 40% der Summe oberhalb von 500 Dollar fällig. Bei günstigen Handys lohnt sich der Aufwand also, weil er nichts kostet. Bei einem nagelneuen iphone für 1200 Euro würden dagegen 40% von 700 Euro bzw. Dollar als Zollbetrag fällig. In diesem Beispiel wären das 280 Euro, die ihr zahlen müsstet, um euer eigenes Handy in Indonesien nutzen zu dürfen.

Für die Registrierung füllt ihr online das oben verlinkte Formular mit den Angaben zu eurem Handy aus. Ihr erhaltet dann einen QR Code zugeschickt, den ihr bei der Einreise beim Zoll vorzeigt. Habt ihr alles ordnungsgemäß ausgefüllt und ist der Kaufbetrag unter 500 USD, erhaltet ihr in kurzer Zeit eine Registrierungsbestätigung per Mail zugeschickt.

Alternative: Touristen SIM Karte Bali von Telkomsel

Wenn euer Handy zu teuer war oder ihr euch ohnehin nur auf Bali aufhaltet und euer Aufenthalt unter drei Monaten liegt, braucht ihr keine Registrierung. In diesem Fall kauft ihr euch direkt im Flughafen im Telkomsel Geschäft eine Touristen SIM Karte für 3,50 Euro. Diese Möglichkeit gibt es aktuell aber nur auf Bali und Lombok.

Holafly SIM Karte für Indonesien

Wer gerne schon vor Abflug aus Deutschland eine passende SIM Karte Indonesien im Handy haben möchte, der kann sich bei Holafly eine SIM Karte besorgen. Holafly bietet Reise SIM Karten für verschiedene Länder an, die keine eigene Rufnummer haben und mit denen man auch nicht telefonieren kann. Die SIM Karte hat lediglich unbegrenztes Datenvolumen für mobiles Internet. Die SIM wählt sich vor Ort automatisch in das Netz von Indosat ein und schon habt ihr mobiles Internet. Für Anrufe benutzt ihr einfach Messenger, die wiederum über mobiles Internet verbinden und nicht über das Mobilfunknetz.

Holafly SIM Karten funktionieren auch ohne Handyregistrierung in Indonesien, weil eben keine Nutzung des Mobilfunknetzes erfolgt und keine Telefonnummer eingebucht wird. Der Service ist erwartungsgemäß nicht ganz billig. Die Preise starten bei 29 Euro für fünf Tage unlimitiertes Datenvolumen. Die maximale Verfügbarkeit beträgt 90 Tage und kostet allerdings auch stolze 239 Euro. Hier gehts zu Holafly.

SIM Karte Bali: Mobilfunkanbieter in Indonesien

Habt ihr euer Handy registrieren lassen, steht euch die große weite Welt der Mobilfunkanbieter Indonesiens offen. Es gibt im Großen und Ganzen vier Telekommunikationsanbieter in Indonesien:

  • Telkomsel
  • XL Axiata
  • Indosat
  • Smartfren.

Der absolute Platzhirsch unter diesen Anbietern ist wiederum Telkomsel. Telkomsel hat eine Vielzahl von Tarifen aller Art und hervorragende Netzabdeckung. Wenn ihr euch ausschließlich auf Bali aufhaltet, könnt ihr im Zweifel aber jeden dieser Anbieter nehmen. Die Abdeckung auf Bali ist bei allen Mobilfunkanbietern gut bis sehr gut.

Bedenkt, dass ihr die Wahl zwischen verschiedenen Anbietern nur habt, wenn euer Handy beim indonesischen Zoll registriert wurde. Ist das Handy nicht registriert, bleibt euch nur die Touristen SIM Karte von Telkomsel.

SIM Karte Indonesien: Was braucht ihr eigentlich?

Wie überall auf der Welt ist auch in Indonesien der Weg durch den Tarifdschungel der einzelnen Anbieter beschwerlich, weshalb ihr euch zunächst klar machen müsst, was ihr eigentlich braucht. Ich persönlich benötige im Ausland eine SIM Karte ausschließlich mit Datenvolumen. Ich verschicke seit gefühlt tausend Jahren keine SMS mehr und kenne in den wenigsten Ländern irgendwen, den ich anrufen wollen würde.

Wenn ich doch mal meine Unterkunft kontaktieren muss und diese sind nicht per Chat oder über einen Messenger zu erreichen, dann kann ich das eine Telefonat auch mal mit meinem Skype- Guthaben führen, das ich immer vor der Reise frisch auflade. Aber im Ernst: Das ist mir auch schon seit Jahren nicht mehr passiert.

Gespräche mit euren Lieben in Deutschland solltet ihr ohnehin über Messenger wie Facebook- Messenger, LINE, WhatsApp, Skype oder Viber kostenlos führen, denn Auslandsgespräche sind natürlich auch mit einer einheimischen SIM Karte Indonesien sündhaft teuer. Ich habe meiner 75-jährigen Tante noch den Umgang mit WhatsApp beigebracht und den beherrscht sie (wenn auch sonst nicht viel an diesem neumodischen Handy- Dings).

Je nachdem, ob ihr nur einen Datentarif benötigt oder auch mit werweißwem telefonieren wollt, könnt ihr euch bei einem der vielen Pulsa- Läden (kleine Krimskrams- Läden rund ums Handy) eine Bali SIM Karte eures favorisierten Anbieters kaufen. Hilfreich ist es, wenn ihr zumindest schon mal das Format kennt, das euer Handy benötigt (Nano, Mikro etc.).

Pulsa ist übrigens das indonesische Wort für Guthaben – ihr könnt hier also auch euere Bali SIM Karte aufladen.

Perfekt wäre natürlich außerdem, wenn euer Handy über zwei Sim Karten- Slots verfügt, damit ihr eure deutsche Karte weiter benutzen könnt. Das ist z.B. beim Onlinebanking wichtig, wenn ihr die Mobile TAN an eure deutsche SIM geschickt bekommt.

Ihr könnt euch auch schon am Flughafen Bali eine SIM Karte kaufen, doch sind diese dort meist teurer bzw. verkaufen nur Touristen- Tarife mit SIM Karten, die nach kurzer Zeit (nämlich ungefähr einer Urlaubslänge) wieder deaktiviert werden. Wenn ihr also vorhabt, länger in Indonesien zu bleiben, solltet ihr euch die SIM Karte nicht am Flughafen kaufen.

SIM Karte Bali: Beliebte Handy- Tarife für Bali/Indonesien

SIM Karte Bali
SIM Karte Bali

Für Traveller, die einen Monat in Indonesien bleiben wollen, ist der simPATI- Tarif  mit insgesamt 6,5 GB Datenvolumen von  attraktiv. 2 GB davon sind allerdings nur für VideoMax (was auch immer das ist). Aber auch mit 4,5 GB kommt man eine Weile aus, insbesondere wenn man in der Unterkunft Wifi nutzen kann.

Mit 58000 Rupien, unter vier Euro, ist der Tarif extrem günstig. Selbst wenn der lokale Händler noch ein bisschen was an euch verdienen will, sollte Internet für einen Monat nie mehr als zehn Euro kosten.

In den Pulsa- Läden hängen meist große Tafeln mit den Tarifen der einzelnen Anbieter, so dass ihr einfach auf einen Tarif zeigt, wenn der Händler kein oder nur wenig Englisch spricht.

Offiziell müsst ihr eure Bali SIM Karte übrigens wie inzwischen fast überall verifizieren lassen. Dafür müsst ihr euren Reisepass dabei haben. Geht ihr in die Shops der Telekommunikationsanbieter besteht eine gute Chance, dass die Mitarbeiter tatsächlich euren Pass sehen wollen. Kauft ihr eure SIM Karte Indonesien dagegen in den Pulsa Shops werden die Verkäufer in aller Regel die SIM einfach auf sich selbst registrieren.

SIM Karte Bali von XL
SIM Karte Bali von XL

Bei jungen Leuten und Studenten sehr beliebt sind die Tarife von XL. In den beliebtesten Paketen sind unbegrenzte Telefonate innerhalb des eigenen Netzes enthalten, was mich so ein bisschen an die 90’er erinnerte, wo man aufpassen musste, auch den gleichen Anbieter zu haben wie die eigenen Freunde, weil das Telefonieren da billiger war.

Das gibt es in Indonesien also immer noch und wer z.B. für ein Auslandssemester dorthin geht, sollte sich vermutlich mit XL anfreunden.

Für 100.000 Rupien, knapp sechs Euro, im Monat gibt es dort satte 12 GB Datenvolumen sowie unbegrenzte Freiminuten im XL- und Axis- Mobilnetz. In andere Netze könnt ihr immerhin 100 Minuten kostenlos telefonieren. SMS sind auch im Paket, aber wie ich schon sagte: Ich kann mich an meine letzte SMS gar nicht mehr erinnern.

Von XL gibt es auch noch größere Datenpakete. Wer irgendwo ohne Wifi lebt, kann so in bescheidenem Umfang zumindest grob seine Arbeit am Laptop über das Mobilnetz machen.

Fazit

Abängig davon, wie lang euer Aufenthalt in Indonesien sein soll, wird vielleicht eine Registrierung eures Handys erforderlich sein. Nur dann müsst ihr euch mit den Tarifen der unterschiedlichen Anbieter in Indonesien auseinandersetzen. Für einen Urlaub wird in aller Regel die Touristen SIM Karte von Telkomsel die beste Wahl sein.

Letzte Aktualisierung am 4.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte euch auch interessieren:

Wenn ihr verreist, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr mit einer Auslandskrankenversicherung ausreichend abgesichert seid. Wir stellen euch die drei beliebtesten Langzeit- Auslandskrankenversicherungen für Backpacker vor. Außerdem empfehle ich euch die Lektüre meiner aktualisierten Übersicht zu den besten kostenlosen Reisekreditkarten 2022.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.


 

Wer schreibt denn hier?

Kai hat sich 2015 nach Jahren des Reisens schrittweise aus Deutschland verabschiedet und lebt seitdem die meiste Zeit des Jahres in Asien. In seinem früheren Leben hat er 10 Jahre in der Arbeits- und Sozialrechtsberatung gearbeitet.



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.