Kanada öffnet Grenzen für Touristen

Kanada öffnet Grenzen für geimpfte Touristen

Die Welt beginnt sich zu öffnen. Mit Kanada lässt seit dem 7. September 2021 ein großes Land wieder Touristen einreisen – vorausgesetzt sie sind vollständig geimpft. Das Modell geht über vergleichbare Öffnungen in anderen Ländern hinaus, weil auf zusätzliche Tests nach Ankunft verzichtet wird. Kanada öffnet Grenzen für Touristen – alle Infos gibts in diesem Artikel.

Kanada öffnet Grenzen – Wer darf einreisen?

Seit dem 07.09.2021 dürfen vollständig geimpfte Touristen nach Kanada einreisen. Als vollständig geimpft gelten Personen, die mit einem in Kanada zugelassenen Impfstoff nach dessen Impfschema entsprechend geimpft sind. Die letzte Impfung muss mindestens 14 Tage vor dem geplanten Einreisedatum erfolgt sein. Die zugelassenen Impfstoffe sind in Kanada (anders als in den USA) die gleichen wie in der EU:

  • Biontech/Pfizer (2 Dosen)
  • Moderna (2 Dosen)
  • AstraZeneca (2 Dosen)
  • Johnson & Johnson (1 Dosis)

Kinder unter 12 Jahren dürfen auch ungeimpft einreisen, wenn mindestens ein vollständig geimpfter Erwachsener dabei ist. Kinder über 12 Jahren müssen dagegen vollständig geimpft sein – ansonsten müssen sie eine Quarantäne absolvieren.

Alle Reisenden müssen bei der Einreise (bzw. bereits beim Check In am Flughafen) einen negativen PCR Test vorlegen, der nicht älter ist als 72 Stunden vom Zeitpunkt des geplanten Abflugs. Ein Antigen- Schnelltest ist nicht ausreichend. Kinder unter fünf Jahren müssen keinen eigenen PCR Test machen. Genesene können statt eines negativen auch das positive PCR Testergebnis vorzeigen. Dieses muss mindestens 14 Tage und darf nicht älter als 180 Tage sein.

Kanada öffnet Grenzen - Coronatest
Ein Schnelltest reicht für die Einreise nach Kanada nicht aus.

Was ist der Quarantäne- Plan?

Reisende müssen neben dem negativen PCR Test auch einen Quarantäne- Plan haben. Zwar sind vollständig Geimpfte grundsätzlich von der Quarantäne befreit, doch es kann bei der Einreise immer noch der Fall eintreten, dass der Grenzbeamte eine Quarantäne anordnet. Dies kann euch insbesondere dann passieren, wenn ihr Covid- Symptome zeigt.

In diesem Fall seid ihr verpflichtet, euch in eine 14- tägige Quarantäne zu begeben, die ihr selbst wählen könnt. Es muss allerdings sichergestellt sein, dass ihr an eurem Quarantäne- Ort tatsächlich isoliert seid und euch für zwei Wochen verpflegen könnt, ohne den Ort zu verlassen. Das kann ein Appartement oder ein Hotelzimmer sein. Ihr müsst nur schlüssig darlegen, dass die Quarantäne dort auch tatsächlich funktioniert. Wer keine eigene Wohnung in Kanada hat, wird also in der Regel eine Hotelzimmer- Reservierung vorzeigen müssen.

Ungeimpfte müssen in jedem Fall in Quarantäne und müssen daher den Quarantäne- Plan bereits bei der Reisevorbereitung in die ArriveCAN App hochladen.

Kanada öffnet Grenzen – die ArriveCAN App

Wer nach Kanada einreisen will, muss die ArriveCAN App herunterladen und in dieser innerhalb der 72 Stunden vor Abreise die entsprechenden Impfnachweise und den negativen PCR Test hochladen. Beides muss in englischer oder französischer Sprache vorliegen. Sowohl das in Impfzentren ausgestellte Impfzertifikat als auch der gelbe Impfpass erfüllen diese Voraussetzungen. Bei PCR Testanbietern kann man i.d.R. ebenfalls die Sprache wählen. Die Unterlagen, die ihr in die ArriveCAN App hochladet, müsst ihr auch auf der Reise dabei haben.

Ihr müsst übrigens Nachweise über beide einzelnen Impfungen hochladen, aus denen das Datum und der Impfstoff hervorgehen. Wer dies in einer Datei hat, lädt den gleichen Nachweis einfach für die zweite Impfung noch einmal hoch.

Wenn ihr die vollständigen Unterlagen hochgeladen habt, erhaltet ihr in der App eine Bestätigung. Abgesehen von eigenen Kindern solltet ihr keine weiteren Personen in euren Antrag aufnehmen. Stattdessen sollte jeder weitere Reisende einen eigenen Antrag einreichen. Insbesondere wenn Umgeimpfte unter den Reisenden sind, würde das dazu führen, dass euer gesamter Antrag vermutlich abgelehnt würde.

Welche Unterlagen braucht ihr bei der Einreise nach Kanada?

Um an der Grenze keine bösen Überraschungen zu erleben, solltet ihr die folgenden Unterlagen dabei haben:

  • Bestätigungsschreiben aus der ArriveCAN App
  • Nachweis über die vollständige Impfung – am besten die Impfzertifikate aus dem Impfzentrum (bzw. Apotheke, wer beim Hausarzt geimpft wurde)
  • Nachweis über negativen PCR Test innerhalb von 72 Stunden vor Abflug
  • Eure eTA für die Einreise nach Kanada (ETA für Kanada beantragen)

Kanada öffnet Grenzen – Tests bei Ankunft

Anders als bei fast allen anderen Ländern, die sich für Touristen öffnen, müsst ihr in Kanada bei der Ankunft keinen obligatorischen PCR Test mehr absolvieren. Nach dem Zufallsprinzip werden allerdings einzelne Passagiere herausgefiltert, die dann einen (kostenlosen) PCR Test absolvieren müssen.  Genesene und Kinder unter fünf Jahren sind von diesen Zufallstests ausgeschlossen.

Dies ist der entscheidende Vorteil gegenüber Modellen wie in Thailand, bei denen teilweise drei oder mehr Tests auch für Geimpfte vorgesehen sind. Bei bis zu einhundert Euro pro Test und Person kann ein Familienurlaub da schnell kostentechnisch aus dem Ruder laufen. Zudem bleibt natürlich auch immer die Gefahr, dass man falsch positiv getestet und dann z.B. in Thailand auf eigene Kosten zwangshospitalisiert wird.

Welche kanadischen Flughäfen nehmen teil?

Zu den bereits geöffneten Internationalen Flughäfen in Montreal, Toronto, Vancouver und Calgary kommen noch fünf weitere Airports hinzu, über die Touristen nach Kanada einreisen können. Dabei handelt es sich um Halifax, Quebec, Ottawa, Winnipeg und Edmonton.

Alle Infos zu der quarantänefreien Einreise nach Kanada gibt es auf der Webseite der kanadischen Regierung.

Kanada öffnet Grenzen für geimpfte Touristen – Fazit

Kanada gibt mit seinen neuen Regeln den neuen Standard vor, der notwendig sein wird, wenn man wieder Touristen ins Land holen möchte.  All die Versuche anderer Länder, die Quarantäne, Zwangstests, Aufenthaltsbeschränkungen etc. vorsehen, werden auf Dauer nicht erfolgreich sein. Mit dem kanadischen Modell hat man zu überschaubaren Kosten für einen PCR Test vor Abflug ein Höchstmaß an Planungssicherheit.

Wenn ihr verreist, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr mit einer Auslandskrankenversicherung ausreichend abgesichert seid. Wir stellen euch die drei beliebtesten Langzeit- Auslandskrankenversicherungen für Backpacker vor. Außerdem empfehle ich euch die Lektüre meiner aktualisierten Übersicht zu den besten kostenlosen Reisekreditkarten 2021.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.


 

Wer schreibt denn hier?

Kai hat sich 2015 nach Jahren des Reisens schrittweise aus Deutschland verabschiedet und lebt seitdem die meiste Zeit des Jahres in Asien. In seinem früheren Leben hat er 10 Jahre in der Arbeits- und Sozialrechtsberatung gearbeitet.



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.