Einreiseverweigerung - was tun?

Im Zuge der andauernden Corona- Pandemie hat Deutschland – wie viele andere Länder auch – eine verpflichtende digitale Einreiseanmeldung für Reisende aus Risikoländern eingeführt. Alle Details dazu gibt es in diesem Artikel.

In vielen Ländern wie Griechenland oder Spanien müssen sich Touristen vor der Einreise ebenfalls schon lange online anmelden. Seit dem 08.11.2020 gilt die Pflicht zur Anmeldung einer Einreise aus einem Risikogebiet auch in Deutschland.

Schon bisher gab es die so genannten Aussteigekarten, die man bei der Einreise nach Deutschland händisch ausfüllen musste. Da diese aber im Digitalen Zeitalter unpraktisch und schwer nachzuvollziehen sind, hat nun auch Deutschland eine Digitale Plattform zur Einreiseanmeldung vorgestellt. Über diese Webseite muss sich jeder unabhängig von der Staatsangehörigkeit anmelden, der sich in den zehn Tagen vor der geplanten Einreise in einem vom Robert- Koch- Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten hat. Dabei muss nicht zwangsläufig die Einreise aus einem Risikogebiet erfolgen; die Anmeldung ist auch erforderlich, wenn man vorher in einem Risikogebiet gewesen ist und in einem Nicht- Risikogebiet umgestiegen ist. Ein Beispiel: Ihr macht Inselhopping in der Karibik und fliegt von Belize (Risikogebiet) nach Antigua (kein Risikogebiet). Von dort fliegt ihr zurück nach Deutschland. Obwohl die Einreise aus einem Nicht- Risikogebiet (Antigua) erfolgt, müsst ihr euch über die Digitale Anmeldeplattform vor der Einreise nach Deutschland anmelden, weil ihr in den letzten zehn Tagen in einem Risikogebiet (Belize) gewesen seid.

Einreisende aus einem Risikogebiet sind weiterhin verpflichtet, sich nach Rückkehr an den Heimatort unverzüglich in Quarantäne zu begeben. Seit dem 08.11.2020 beträgt die Dauer der Quarantäne aber nur noch zehn statt 14 Tage. Außerdem könnt ihr nach Ablauf von fünf Tagen durch einen negativen Corona- PCR- Test von der Quarantäne befreien lassen.

Die Anmeldepflicht soll den örtlichen Gesundheitsämtern, an die die Daten von der Anmeldeplattform weitergeleitet werden, die Kontaktnachverfolgung erleichtern, denn die Arbeit mit unleserlichen handschriftlich ausgefüllten Papierkarten, die dann auch erst noch vom Flughafen an die Gesundheitsämter weitergeleitet werden mussten, war zunehmend mühselig und ineffektiv.

Wie funktioniert die Digitale Einreiseanmeldung?

Auf der Seite Einreiseanmeldung.de müsst ihr im ersten Schritt das Land auswählen, aus dem ihr nach Deutschland einreist. Euch werden dann die Informationen über das Land zur Verfügung gestellt, also ob es sich um ein Risikogebiet handelt und ob ihr in Quarantäne müsst. Wart ihr in den letzten zehn Tagen in mehreren Ländern, müsst ihr die weiteren Länder ebenfalls angeben.

Einreiseanmeldung
Einreiseanmeldung Prüfung
Einreiseanmeldung
Einreiseanmeldung Ergebnis

Habt ihr alle Länder angegeben, in denen ihr euch in den letzten zehn Tagen aufgehalten habt, müsst ihr im nächsten Schritt angeben, wie ihr nach Deutschland einreisen werdet. Zur Auswahl stehen Auto, Flugzeug, Schiff, Bahn oder Bus. Je nach dem gewählten Fortbewegungsmittel variiert die Eingabemaske natürlich ein bisschen. Wenn ihr mit dem Flugzeug einreist, müsst ihr folgende Angaben machen:

Einreiseanmeldung Eingabe
Einreiseanmeldung Eingabe

Als nächstes werden dann eure persönlichen Daten abgefragt, insbesondere Telefonnummer und Email- Adresse, unter denen ihr für das Gesundheitsamt erreichbar seid.

Auf den Folgeseiten werden dann noch Adresse und Mitreisende abgefragt. Am Ende werden euch die Daten noch einmal in einer Zusammenfassung angezeigt, bevor ihr sie dann übermitteln könnt.

Deutschland: Digitale Einreiseanmeldung erforderlich – Fazit

Die Angabe der Daten scheint mir angesichts des Ausmaßes der Pandemie und vor allem auch angesichts der rasant steigenden Fallzahlen zum Winter hin eine angemessene Reaktion zu sein, auch wenn Experten nicht zu unrecht darauf hinweisen, dass solche Einreisekontrollen (wie auch Einreisebeschränkungen im Frühjahr) im Grunde genommen nur dann Sinn ergeben, wenn das Land, in das man einreist frei von Covid-19 ist.

Da Corona nun aber auch in Deutschland in erheblichem Ausmaße am Wüten ist, ist die Gefahr des Einschleppens ja überschaubar. Nach der Logik müsste man sich ansonsten ja auch online anmelden, wenn man von Hamburg nach Köln reist.

Dennoch scheint mir der Eingriff milde genug, um das nicht auf die Spitze zu treiben. Es ist nur ärgerlich, weil damit wiederum suggeriert wird, Reisende würden in erheblichem Maße zur Verbreitung von Corona in Deutschland beitragen, was durch die Infektionsdynamik schlicht nicht gedeckt ist.

Wenn ihr verreist, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr mit einer Auslandskrankenversicherung ausreichend abgesichert seid. Wir stellen euch die drei beliebtesten Langzeit- Auslandskrankenversicherungen für Backpacker vor. Außerdem empfehle ich euch die Lektüre meiner aktualisierten Übersicht zu den besten kostenlosen Reisekreditkarten 2020.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.


 

Wer schreibt denn hier?

Kai hat sich 2015 nach Jahren des Reisens schrittweise aus Deutschland verabschiedet und lebt seitdem die meiste Zeit des Jahres in Asien. In seinem früheren Leben hat er 10 Jahre in der Arbeits- und Sozialrechtsberatung gearbeitet.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.