5 Reisetipps für 2020, Teil 4: Dubai

Wer viel Richtung Asien fliegt, wird zwangsläufig auch schon mal mit den Golf- Airlines wie Emirates, Etihad, Qatar Airways geflogen sein. Die wenigsten machen hier aber einen Stopover – und das obwohl fast alle Golf- Airlines Programme für kostenlose oder zumindest reduzierte 4 bis 5- Sterne- Hotelübernachtungen im Angebot haben, um den Tourismus in den Vereinigten Arabischen Emiraten  anzukurbeln. Dubai sticht dabei aus den steinreichen Wüstenperlen sogar noch heraus. Mein vierter Reisetipp für 2020 mit vier Dingen, die du wissen solltest, bevor du nach Dubai reist.

Alkohol in Dubai ist teuer

Fangen wir mit einer einfachen Erkenntnis an, die jedem eigentlich klar ist, wenn man sich ein bisschen auf seinen Urlaub vorbereitet. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind streng islamisch und auch wenn der Hauch von Weltmetropole durch die glitzernden Avenuen Dubais weht, ist der Zugang zu Alkohol stark reglementiert. Alkohol in der Öffentlichkeit zu trinken, ist strengstens verboten und auch Trunkenheit in der Öffentlichkeit wird nur in sehr engem Rahmen toleriert. Wer also den Ballermann mal ausfallen lassen und dafür lieber nach Dubai fliegen will, wird keine schöne Zeit haben.

Natürlich ist Dubai weltoffen genug, Orte zu schaffen, wo Alkohol ausgeschenkt wird; zumeist sind dies Hotelbars oder Bars in Resorts, aber für wen Alkohol zum Urlaub irgendwie dazu gehört, der sollte vor Abflug seine Kreditkarte noch mal aufladen, denn der Spaß kann richtig teuer werden. Für ein Flasche Bier (meist auch noch Heineken) darf man im Schnitt so 12 US Dollar auf den Tisch legen.

Allerdings – und das ist die gute Nachricht – sind in vielen Bars Cocktails genau so teuer, was das Preis/Leistungsverhältnis schon etwas freundlicher aussehen lässt. Wenn man dann noch die Happy Hours der Clubs und Bars (meist so zwischen 17.00 und 19.00 Uhr) abpasst und zwei Getränke zum Preis von einem bekommt, sieht die Welt schon wieder viel freundlicher aus.

Anders als z.B. auf den Malediven, wo die Einfuhr von Alkohol strengstens verboten ist und am Internationalen Flughafen in Male bei der Ankunft auch penibel kontrolliert wird, darf man Alkohol nach Dubai einführen. Wer ohne seinen Schlummertrunk so überhaupt nicht einschlafen kann, sollte sich also im Duty Free noch entsprechend bevorraten.

Dubai ist groß, also so richtig groß

Als die Etihads & Co vor ungefähr zehn Jahren anfingen, staatlich subventionierte Billigtickets auf den Markt zu werfen, habe ich mich immer gefragt, ob es sich wohl lohnt, in Dubai oder Abu Dhabi mal für zwei, drei Tage einen Zwischenstop zu machen oder ob ich mich am zweiten Tag wohl schon langweilen würde, weil ich die überschaubare Menge an Sehenswürdigkeiten wohl schon gesehen hätte.

Heute weiß ich, dass man auch bequem eine Woche in Dubai verbringen kann, ohne dass einem langweilig wird. Grob gesagt ist die Gegend um die Dubai Mall und das höchste Gebäude der Welt, das Burj Khalifa, wohl das Zentrum von Dubai, doch zieht sich dieses noch mehrere Kilometer nach Norden und Süden. Man neigt in Stadtstaaten oft dazu, Distanzen zu unterschätzen. In Kombination mit der Rush Hour ist die Größe Dubais ein eches Problem, denn zu Fuß kommt man nicht weit, im Auto steht man im Stau. Bleibt die günstige und saubere Metro, die zu empfehlen ist.

Die Metro war die Antwort Dubais auf die wachsende Population in Verbindung mit steigenden Touristenzahlen. 2006 beschlossen, waren die ersten Stationen 2009 bereits eröffnet. Derzeit sind zwei Linien, die rote und die grüne Linie, in Betrieb. Die Red Line führt von Rashidiya in der Nähe des Airports zur UAE Exchange; die Green Line verbindet Etisalat Metro Station mit Creek. Zur Dubai Expo in 2020 soll die Line 2020 eröffnet werden.

In der fahrerlosen Metro gibt es übrigens jeweils fünf Waggons. Ein Gold- Waggon, gewissermaßen eine 1. Klasse, 3 Abteile für normale Passagiere und einen Wagen nur für Frauen und Kinder. Hier haben Männer absolut keinen Zutritt! Frauen dürfen aber auch die anderen Abteile benutzen, wenn sie möchten. Mit den insgesamt 49 Haltestellen deckt die Metro zwar einen großen Teil der City ab. Allerdings bringt sie einen oft auch nur in die Nähe des eigentlichen Ziels, so dass man am Ende doch noch laufen oder ein Taxi nehmen muss. Denkt auch daran, dass die Metro keinen 24- Stunden- Betrieb hat sondern je nach Wochentag zwischen Mitternacht und 5 Uhr morgens still steht.

Es gibt viel zu sehen und zu erleben in Dubai

Als ich vor zehn Jahren zum ersten Mal für ein paar Tage in Abu Dhabi Zwischenstopp gemacht habe, habe ich mich tatsächlich noch etwas verloren gefühlt, weil die Stadt nicht wirklich auf Touristen vorbereitet und eingestellt war. So habe ich meine Zeit in Shopping Malls totgeschlagen und bin weitgehend ziellos durch Häuserschluchten gelaufen

Dubai im Jahr 2020 ist von einem anderen Kaliber. Hier gibt es zahllose Attraktionen und Aktivitäten, mit denen man eine Woche oder länger füllen kann. Von gigantischen Erlebnis- Waterparks bis zum Indoor- Skifahren, von der Wüstensafari bis zum Dhow Boatfahren am Dubai Creek, Stränden, Gold- Shops, Moscheen – es gibt viel zu sehen in Dubai. Und wenn es doch mal langweilig wird: Abu Dhabi ist nur eine Autostunde die Hauptstraße runter…

Dubai ist ein kultureller Meltingpot

Es stimmt schon: Die Vereinigten Arabischen Emirate und eben auch Dubai sind stark islamisch geprägt. Man hört den Ruf des Muezzin in der ganzen Stadt und die Moscheen bestimmen das Stadtbild mit. Doch auf der anderen Seite ist Dubai eine multikulturelle Metropolregion par excellence. 90% der Einwohner Dubais sind Expats, also Zugewanderte, Fremde. Das spiegelt sich in allen Lebenbereichen wider, auch und vor allem im kulinarischen Bereich. Es gibt eine Vielfalt von Restaurants mit Essen aus allen möglichen Gegenden der Welt, von denen die meisten von uns nicht die Spur einer Ahnung haben.

Flüge nach Dubai

Eine Unverständlichkeit in der touristischen Strategie der Golf- Airlines ist die Tatsache, dass Tickets  von Deutschland nach Südostasien nur ein bisschen mehr kosten als die halb so lange Strecke nach Abu Dhabi oder Emirates. Ihr bekommt also einen Anschlussflug z.B. nach Bangkok quasi geschenkt oder für schmales Geld hinterher geworfen. Und wie gesagt: Immer mal wieder gibt es bei den Wüsten-Airlines Angebote für mindestens vergünstigte Übernachtungen bei einem Stopover in Dubai oder Abu Dhabi.

Emirates hat noch bis Ende 2019 ein Aktionsangebot für Studententarife im Programm. Folgt ihr diesem Link, * ist der Aktionscode bereits eingetragen.

Reisetipps 2020, Teil 4 Dubai: Fazit

Dubai ist mehr als eine Stopover- Destination auf dem Weg nach Asien. Für eine tief religiöse Stadt erlebt man eine nicht erwartete Lässigkeit, die einen in den Bann ziehen kann.

Wenn ihr verreist, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr mit einer Auslandskrankenversicherung ausreichend abgesichert seid. Wir stellen euch die drei beliebtesten Langzeit- Auslandskrankenversicherungen für Backpacker vor.

Lonely Planet Reiseführer Dubai & Abu Dhabi
  • 300 Seiten - 05.03.2019 (Veröffentlichungsdatum) - LONELY PLANET DEUTSCHLAND (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 28.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.

Das könnte euch auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close