Airline- Check: Singapore Airlines

Singapore Airlines ist seit Jahren immer ganz weit vorne mit dabei, wenn es um die Frage geht, welche die beste Airline der Welt ist. Als eine von nur elf weltweit von Skytrax mit fünf Sternen ausgezeichnete Airline setzt Singapore Airlines in Komfort und Onboard- Service Maßstäbe, auch wenn selbst hier nicht jeder Gast vollends zufrieden gestellt werden kann, wie ich auf meinen Challenge- Flügen Anfang Januar 2019 feststellen durfte.

Singapore Airline ist nicht nur eine sehr gute Fluggesellschaft sondern bietet innerhalb der Star Alliance auch noch den schnellsten Weg zum Star Alliance Gold Status- jedenfalls wenn man Inhaber der American Express Platin ist. Dann kann man nämlich über einen Status- Match mit der asiatischen Luxus- Hotelkette Shangri La mit nur drei Flugsegmenten mit Singapore den Gold Status für ein Jahr erfliegen. Das habe ich gemacht und bin von Bangkok über Singapur nach Kuala Lumpur und zurück geflogen.

Mehr zu der Status- Challenge von Singapore Airlines.

Singapore Airlines A330-300: Bestuhlung und Service

Zunächst war ich positiv überrascht, dass auf der vergleichsweise kurzen Strecke von Bangkok nach Singapur kein Flugzeug aus der A 320’er Reihe eingesetzt wurde sondern mit einer A 330-300 ein Langstreckenflieger. Der A330 kommt meist mit der sympathischen 2-4-2- Bestuhlung daher und verfügt über ein Entertainment- System am Platz. Die Sitze sind für Economy- Stühle  bequem und verfügen mit 81 cm Sitzabstand über ausreichend Beinfreiheit, so dass ich mir vorstellen kann, in diesem Flugzeug auch längere Strecken zurück zu legen.

Das Personal ist freundlich und spricht sehr gut Englisch. Wie es sich für eine Premium Airline gehört, gab es auch auf der kurzen Strecke von Bangkok nach Singapur ein warmes Essen, das ich allerdings fast verpasst hätte, weil in der Nacht vom 3. auf den 4. Januar ein fieser Tropensturm über Südthailand hinwegfegte und wir mitten durch mussten. Das erste Mal seit vielen Jahren, dass bei einem meiner Flüge der Service eingestellt wurde und die Crew sich anschnallen musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close