Reiserecht: Flug zu anderem Flughafen gilt als annuliert

Landet der Flieger nicht am vorgesehen Ziel sondern auf einem Ausweichflughafen, so gilt der Flug reiserechtlich als annulliert, also nicht durchgeführt und begründet Schadensersatzansprüche für die betroffenen Reisenden gemäß der EU- Fluggastrechteverordnung

Dies gilt unabhängig davon, ob die Airline dann einen Weitertransport, z.B. mit Bussen organisiert.



Dies hat das Amtsgericht Rüsselsheim (Aktenzeichen 3 C 1132/12 (36) in einem Fall festgestellt, in dem ein Flug nach Hamburg in Hannover landete.

Wie ihr den Anspruch auf eine Entschädigungszahlung dann ohne Kostenrisiko durchsetzt, erfahrt ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close