Organisatorisches vor der Weltreise




Am Anfang steht die Entscheidung für eine Weltreise. Doch die Vorfreude wird schnell getrübt, wenn man sich darüber klar wird, was an organisatorischem und bürokratischem Aufwand nun so auf einen wartet.

Die folgenden Seiten sollen einen ersten kleinen Überblick darüber verschaffen, was bei einer längeren Abwesenheit alles zu organisieren ist, welche Behörden zu informieren sind und wie man am Geschicktesten vorgeht, um nach der Rückkehr die erreichte Tiefenentspannung nicht binnen weniger Tage wegen Stress und Existenzängsten wieder zu verlieren.



Dabei geht es zunächst um die Frage, wie man sich einen zeitlichen Freiraum für eine Weltreise schafft. Will man sein Arbeitsverhältnis nicht aufs Spiel setzen, wird ein Sabbatjahr eine gute Lösung sein. Hat man ohnehin vor, sich beruflich neu zu orientieren, gibt es im Umgang mit der Bundesagentur für Arbeit einiges zu beachten.

Zudem gilt es, sich mit der Frage auseinander zu setzen, was während der Abwesenheit eigentlich mit der gesetzlichen Krankenversicherung geschehen soll und auch die banale Frage nach dem  Wohnsitz während der Weltreise will beantwortet werden.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Booking.com

Das Buch zur Weltreise
Mit dem Billigflieger um die Welt

Wer schreibt denn hier?
Kai Berke

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close