Unterkunft Ho Chi Minh City (Saigon): Cap Town Hotel

0 Comment

Das Cap Town Hotel in

Ho Chi Minh City, dem ehemaligen Saigon, ist ein Volltreffer für alle, die zeitgemäßen Komfort zu zivilen Preisen zu schätzen wissen.

Lage des Cap Town Hotel Saigon

Zentral im District 1 von Saigon gelegen erreicht man einen Großteil der Sehenswürdigkeiten sowie die Restaurants rund um die Flaniermeile Nguyen Hue und die Einkaufsstraße Dong Khoi vom Cap Town Hotel bequem in fünf bis zehn Minuten zu Fuß.

Der Ben Thanh Market mit billigen Textilien jeder Art, Souvenirs und Lebensmitteln ist quasi um die Ecke vom Hotel und ist zu Fuß in weniger als fünf Minuten erreicht. Hinter dem Ben Thanh Market und dem achtspurigen Le Loi Boulevard ist übrigens auch gleich das kleine alternative Backpacker- Viertel mit einigen der besten Restaurants der Stadt.

Vom Flughafen ist man in weniger als 30 Minuten im Hotel. Der Preis für das Taxi beträgt ca. 120000 Dong, wenn man mit Taximeter fährt. Zahlt man mehr, ist man betrogen worden.

Ausstattung im Cap Town Hotel Saigon

Die Zimmer in dem gut erhaltenen Hotel, das einen revovierten Eindruck macht, sind relativ klein, bieten aber alles, was man von einem Hotelzimmer erwartet, in dem man sich in der Regel ohnehin nur nachts zum Schlafen aufhält.

Ich hatte ein Zimmer im zweiten Stock ohne Aussicht, was mich nicht sonderlich gestört hat. Da sich Hotelzimmer in der Grundausstattung ohnehin immer ähneln, achte ich neben der Sauberkeit, an der es überhaupt nichts zu meckern gab, immer auf so Kleinigkeiten wie kostenloser Tee und Kaffee auf dem Zimmer oder Pflegeprodukte wie Shampoo, Lotion, Zahnbürsten etc. im Badezimmer. Alles das ist im Cap Town Hotel vorhanden, was besonders angenehm ist, wenn man wie ich überwiegend mit Handgepäck unterwegs ist und daher Duschgels etc nur in Kleinstmengen dabei haben kann.

Das Frühstück war bei meinem Tarif im Preis inbegriffen, und das hat sich gelohnt. Der Frühstücksraum ist zwar erschreckend klein, aber das Buffet ist sehr gut und was es nicht in den Wärmekästen gibt (wie Rührei zum Beispiel) bestellt man einfach bei der Bedienung und bekommt das in kürzester Zeit natürlich ohne Zusatzkosten frisch auf den Tisch.

Das kostenlose Wifi war für vietnamesische Verhältnisse okay. Ein paar Wackler gibt es immer mal und langes Streaming oder größere Downloads würden wohl problematisch, aber für meine bescheidenen Zwecke (Mailcheck, mal ein Foto hochladen, bisschen chatten) war das ausreichend.

Die Rezeption ist freundlich und hilfsbereit, spricht ordentliches Englisch und bietet auch eigene Shuttleservices an, die allerdings teurer sind als ein einfaches Taxi, das sie mir dann aber auch binnen Minuten organisiert haben.

Die Preise fürs Doppelzimmer beginnen bei Aktionen von Agoda bei knapp über 30 Euro, normal sind ca. 35 bis 40 Euro pro Nacht. Natürlich geht es in Saigon auch noch billiger, aber es geht kaum besser fürs gleiche Geld.

Hier könnt ihr die Verfügbarkeit des Cap Hotels bei Booking.com direkt prüfen.

Übrigens benötigt man für Vietnam einen Reiseadapter, um seine elektrischen Geräte zu betreiben. Ich benutze und empfehle den Weltreise- Adapter von Kopp.

Sale
Kopp Reiseadapter Travel Star, für Euro-und Konturenstecker, nicht für Schuko-Stecker, internationaler Reisestecker für Weltreisen, z.B. nach Asien, Australien, Nordamerika, Südamerika, Afrika und Europa, schwarz, 172205012
  • 5 verschiedene Stecksysteme für über 180 Länder weltweit einsetzbar - nutzbar für 2- und 3-Pin-Steckdosen, Belastbarkeit: max. 3400W, 250V AC
  • Handlich und kompakt - der Kopp Stromadapter findet in jedem Handgepäck Platz und eignet sich für nahezu jedes Gerät mit Euro- und Konturenstecker (Abbildung Stecker siehe Handbuch unter techn. Informationen)
  • Geeignet z. B. für Europa, Nord-/Mittel-/Südamerika, Japan, Hong Kong, Indien, Süd/Ost-Asien, CIS (Gemeinschaft unabhängiger Staaten z. B. Russland, Weißrussland etc.) Anschließbar in z. B. Australien und Neuseeland, China u.a. (Kombistecksystem durch auswechselbaren Steckerstift für Steckdosen mit und ohne Kinderschutz)
  • Verwendbar für alle Commonwealth Staaten, Afrika, Asien, Großbritannien, Mittlerer Osten u. a. (Kombistecksystem British Standard für Steckdosen mit Rund- und Rechteck-Kontaktöffnungen)
  • Je nach Land können in regionalen Gebieten unter Umständen andere Stecksysteme zum Einsatz kommen, die vom Travel-Star nicht abgedeckt werden

Letzte Aktualisierung am 18.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Newletter abonnieren

Ihr wollt Teil unserer Community werden und monatlich Infos rund ums Reisen, rechtliche Fragen, Insidertipps und Tipps zu günstigen Flügen oder Unterkünften bekommen?

Dann meldet euch jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Booking.com

Das Buch zur Weltreise
Mit dem Billigflieger um die Welt

Wer schreibt denn hier?
Kai Berke

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close