Airline- Check: Etihad Airways

0 Comment


Etihad ist die nationale Airline der Vereinigten Arabischen Emirate und verfügt dank ordentlich  fließender Petrodollars über eine üppig gefüllte Kriegskasse im hart umkämpften Markt der Langstreckenflieger.

Entsprechend versucht sich Etihad mit Kampfpreisen als internationales Drehkreuz für Flüge zwischen Europa und Asien zu etablieren. Seit dem Einstieg von Etihad beim chronisch defizitären ehemaligen Billigflieger Air Berlin zu Beginn 2012 werden viele Flüge von Deutschland nach Abu Dhabi nun von Air Berlin durchgeführt.


Ich bin mit Etihad vor und nach Beginn der Kooperation nach Bangkok geflogen und leider ist ein deutlicher Unterschied spürbar.

Vor der Kooperation waren die Maschinen von Etihad halbvoll – schlecht für die Airline, perfekt für den Passagier, der es sich auf mindestens zwei Sitzen bequem machen konnte. Ich hatte auf drei der vier Teilstrecken sogar das Glück, noch einen Platz am Notausgang mit extra viel Beinfreiheit zu ergattern, obwohl ich nicht übermäßig früh am Check In war. Die normalen Sitzreihen haben 81 cm Platz zwischen den Sitzen, was gerade knapp ausreichend für Menschen über 1,90 Meter ist. Die Sitze sind mit eigenem Entertainment- System ausgestattet, das mit fast schon luxuriösen Kopfhörern bestückt wird, die Fluggeräusche fast vollständig ausblenden.

Nett ist zudem, dass die Entertainment- Systeme über Strom- und USB- Anschluss verfügen, so dass auch eigenes Equipment auf den 5- bis 6- Stunden- Flügen verwendet werden kann.

Etihad stellt die Flugbegleiter- Mannschaften so zusammen, dass möglichst viele verschiedene Sprachen abgedeckt sind; die verfügbaren Sprachen werden zu Beginn des Fluges durchgesagt, so dass sich quasi jeder Passagier in seiner Heimatsprache an die Besatzung wenden kann.

Das Essen an Bord hat mir ganz gut geschmeckt, was selten ist. Zum Essen wurden Rot- und Weißwein ausgeschenkt; ob alkoholische Getränke ansonsten kostenfrei gereicht werden, kann ich mangels Nachfrage nicht sagen. Da aber sogar während des Ramadan tagsüber Essen serviert wurde, vemute ich, dass der globale Servicegedanke über die regionalen Gepflogenheiten des Hekunftslandes obsiegt.

Nach der Kooperation wurden die Flüge von und nach Berlin von Air Berlin durchgeführt, was einen deutlichen Abfall in Komfort und Service mit sich bringt. Die Etihad- Maschinen von und nach Bangkok waren ebenfalls rappelvoll und ich hatte auf dem Flug von Bangkok nach Abu Dhabi das Pech, den einzigen Sitz mit nicht funktionierendem Entertainment- System zu erwischen. Die zuständige Stewardess versuchte drei Mal, das System neu zu starten. Als das nicht funktionierte, bot man mir als Kompensation Essen aus der Business- Class und kostenlose Zeitungen an.

Auf dem Weiterflug mit Air Berlin konnte ich ebenfalls das Entertainment- System nicht benutzen, weil die Earphones nicht funktionierten. Reaktion hier: Schulterzucken.

So ist der Hauptgrund, warum ich zukünftig wohl nicht mehr Etihad buchen werde, auch nicht meine Unzufriedenheit mit Etihad sondern eben das Service- Chaos bei Air Berlin. Wenn ich einen Audi kaufe, möchte ich ja auch keinen Polo geliefert bekommen.

Die Hotline von Etihad ist ebenso kostenlos wie die Sitzplatzreservierung, was bei vielen der großen Airlines Gang und Gäbe ist. Nicht jedoch bei Air Berlin, wo man für die Flüge von Deutschland nach Abu Dhabi deren kostenpflichtige Hotline anrufen muss, um dort für unverschämte 15 Euro je Teilstrecke einen Sitzplatz zu reservieren. Plätze am Notausgang werden dort zudem gegen Aufpreis von 60 Euro verhökert – bei allen anderen mir bekannten Airlines sind diese Plätze ohne Aufpreis (Update: Inzwischen im Jahr 2015 hat sich dieses Zusatzgeschäft mit den Plätzen am Notausgang bei vielen Airlines durchgesetzt).

Die Preise für den Flug waren mit einmal knapp 600 und einmal etwa 720 Euro zum Zeitpunkt der Buchung mit einigem Abstand die günstigsten Flüge nach Bangkok. Außerhalb der Hauptsaison und mit mindestens sechs Wochen Vorlauf sind die Preise im Bereich 500 bis 550 Euro meist noch deutlich günstiger. Wenn man attraktive kurze Umstiegszeiten haben will, muss man meist noch früher buchen.

Für die günstigsten Schnäppchen von Etihad geht es hier zur Deals Page GERMANY

Der Heimat- Flughafen der Etihad in Abu Dhabi ist unübersichtlich und chaotisch, die Beschilderung mangelhaft, die Wege zwischen den Terminals relativ weit und die Gates chronisch überfüllt. Einziger Trost: Internet per Wifi ist im gesamten Flughafengebäude kostenlos.

Wer in Abu Dhabi übernachten möchte, der findet hier einen Hoteltipp und hier eine Warnung.

Mehr Airline- Checks:

Air Asia
Lufthansa
THAI Airways
Bangkok Airways
Tiger Airways
Cambodia Angkor Airways
Lao Airlines

 

 

2 responses on “Airline- Check: Etihad Airways

  1. Schäfer, Klaus

    Sehr geehrte Damne und Herren,
    ich bin ca. 190 groß und wollte für unseren Flug von München nach Phuket via Abu Dhabí einen bzw. 2 Plätze mit mehr Beinfreiheit buchen. Nachdem ich Ethiad.com aufgerufen habe, wurde mir eine Zeile mit ………………Beinfreiheit ………. angezeigt. Also ich gedrückt.
    Es kamen zwei Kästchen mit verschiedenen Aussagen u.a. oben links „planen und buchen“ Also ich auf planen und buchen. Es kommen verschiedene Bilder u.s. Flugzeiten u.s.w. ganz unten verschiedenes an Text u.a. Sitzplatzreservierung. Also auf Sitzüplatzreservierung gedrückt —- was kommt ? die Seite von vorher.
    Also probieren Sie das doch mal selbst, ich bin gespannt.
    Vielleicht können Sie mir ja einen guten Platz reservieren Wir fliegen am 12.4. von München via Abu Dhabi nach Phuket Flung Nr. 4004 bzw. 4122 um 22:35 und zurück von Phuket via AB nach München Flug Nr. 4123 bzw. 4007 um 20:25

    Vielen Dank
    Klaus Schäfer, Kornau 52, D – 87561 Oberstdorf Tel 08322 959742
    Buchungs Nr. Big Xtra 7351254

    1. KaiKai Post author

      Guten Tag Herr Schäfer,
      eins vorweg: Sie sind hier auf einem Reise- Portal gelandet, nicht auf einer offiziellen Seite von Etihad. Für direkte Problemlösung wenden Sie sich daher am Besten an den Etihad- Kundenservice.
      Da Etihad- Flüge nach Phuket oft von Air Berlin durchgeführt werden und zumindest vor ein, zwei Jahren eine Sitzplatzreservierung für den Air Berlin- Flieger auf der Seite von Etihad noch nicht möglich war, könnte ich mir vorstellen, dass Sie daran gescheitert sind.
      Anders als bei Etihad, wo die Sitzplatzreservierung kostenlos ist, knöpft einem Air Berlin für diesen Service eine Gebühr ab.
      Ich habe seinerzeit darauf bestanden, dass ich mit einer Etihad- Flugbuchung bitte schön auch Etihad- Service inclusive kostenloser Sitzplatzreservierung bekomme. Das hatte nach einigem Hin und Her dann auch geklappt, aber das Hin und Her war einigermaßen nervig.
      Ich wünsche trotzdem einen angenehmen Urlaub. 😉
      LG Kai Berke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Booking.com

Das Buch zur Weltreise
Mit dem Billigflieger um die Welt

Wer schreibt denn hier?
Kai Berke

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close