Einreise und Visum für Brunei Darussalam

0 Comment

Für Brunei Darussalam, das an der Nordseite der zu Malaysia gehörenden Insel Borneo gelegen ist, gelten die typischen Einreisebedingungen wie für die meisten anderen Länder Südostasiens: Deutsche Staatsangehörige können mit einem noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass für 30 Tage visumfrei einreisen.


Ansonsten gibt es aber in der islamisch- malaiischen Monarchie ein paar Besonderheiten, die unbedingt zu beachten sind!

So ist die Einfuhr von Alkohol strenger reglementiert als üblicherweise. So ist es Muslimen grundsätzlich verboten, Alkohol einzuführen; Nicht- Muslime dürfen nur 2 Flaschen Wein oder höherprozentige Getränke sowie 12 Dosen Bier einführen. In der Öffentlichkeit gilt ein striktes Alkoholverbot und es wird auch kein Alkohol verkauft. Man wird also mit den 12 Dosen Bier seinen Aufenthalt weitestgehend bestreiten müssen.

Auch die Moralvorstellungen schlagen sich in einer rigiden Gesetzgebung nieder. So stehen sexuelle Handlungen zwischen Nichtverheirateten dort ebenso unter Strafe wie Homosexualität und Prostitution!

Illegaler Aufenthalt und Overstays können mit Prügelstrafe geahndet werden und es erscheint überflüssig zu erwähnen, dass Brunei Darussalam keine Ausnahme bei der harten Vorgehensweise gegen Drogen in Südostasien macht.

Brunei Darussalam ist ein aufgrund von Öl- und Gasvorkommen relativ wohlhabender Wohlfahrtsstaat mit einem gering entwickelten Tourismussektor. Das ist natürlich attraktiv für all jene, die gern ein bisschen „off the beaten track“ unterwegs sein möchten.

Auch was den Artenschutz und entsprechende Ausfuhrbestimmungen angeht, ist das Sultanat sehr speziell und es lohnt sich, vorab bei der Botschaft in Berlin, Kronenstraße 55-58  10117 Berlin, Tel. 030 2060760 Informationen über einen geplanten Aufenthalt einzuholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Booking.com

Das Buch zur Weltreise
Mit dem Billigflieger um die Welt

Wer schreibt denn hier?
Kai Berke

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close